Benutzer:Bocardodarapti/Arbeitsseite/Wiki-Seminar/Konzeption

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leider landen die schriftlichen Seminarausarbeitungen bald nach dem Seminar in der Schublade, obwohl sie Wissen in kondensierter Form darstellen, das für andere nützlich sein kann. Um diese Wissens-Sackgassen zu vermeiden, wird ein „Wiki-Seminar“ angestrebt, bei dem die Ausarbeitung öffentlich, netzbasiert und freilizentlich (CC-by-sa 3.0) organisiert wird.


Dies beinhaltet (neben den sonstigen, für ein Seminar üblichen Aspekten)


    • Jeder Teilnehmer meldet sich auf Wikiversity an und legt eine Unterseite
    (oder mehrere) der Benutzerseite als Vortragsseite an (Pseudonym ist erlaubt).
    • Bei der gesamten Tätigkeit ist, wie bei jeder wissenschaftlichen Tätigkeit, das Urheberrecht zu berücksichtigen. Quellen sind anzugeben, auch wenn sie unter einer freien Lizenz stehen.
    • Jeder Teilnehmer verfasst rechtzeitig auf Wikiversity eine qualifizierte Vortragsankündigung, die den Inhalt des Vortrags kurz zusammenfasst. Dabei kann und soll man auf schon geschriebenes Material verweisen und bspw. die anderen Teilnehmer an eine wichtige Definition erinnern. Insbesondere kann und soll vor dem Vortrag über den Inhalt kommuniziert werden mit der Zielsetzung, dass zu Beginn des Vortrags die Teilnehmer über ein hinreichendes Vorwissen verfügen, um dem Vortrag mit Gewinn folgen zu können.
    • Die schrifliche Ausarbeitung folgt dem Projekt:Semantische Vorlagen, das es auf einfache Weise ermöglicht, parallel eine Netzversion und eine ansehnliche Druckversion in pdf zu erstellen.
    • Grundsätzlich ist die Arbeitsweise öffentlich, Hinweise und Kritik von „außen“ sollen zur Kenntnis genommen werden. Zugleich sollte man sich in offensichtliche Entstehungsprozess nicht einmischen.
    • Jeder Teilnehmer ist konstruktiver Lektor bei einem anderen Teilnehmer.
    • Die Abgabe der Ausarbeitung zum Stichtag muss in ausgedruckter Form erfolgen.
    • Zum Schluss des Seminars wird ein Reader produziert, der die Ausarbeitungen zusammenfasst.