Zum Inhalt springen

Benutzer:Cosima Eibensteiner/Wikipediaanalyse (WS 2017)

Aus Wikiversity

Universität Wien
Universität Wien
Universität Wien
Universität Wien


Aufgabenstellung Anhand eines beliebigen Wikipedia-Artikels soll unter Verwendung der nachstehenden Werkzeuge eine Artikelanalyse erstellt werden. Dieser soll die statistischen Eckdaten, die Entwicklung des Artikels und die dabei erfolgten Diskussionen berücksichtigen. Die Aufgabenstellung kann auch ein Vergleich zwischen zwei Artikeln sein, die Betrachtung der statistischen Eckdaten der Artikel, die Entwicklung der Artikel und die dabei erfolgten Diskussionen müssen dann entsprechen vergleichend erfolgen.

Um eventuelle Kontroversen zu illustrieren, zieht man am besten einen Artikel heran, von dem man annimmt, dass er umstritten ist. Die Eckpunkte von Kontroversen sind in den allermeisten Fällen auf den dazugehörigen Diskussionsseiten (und allfällig vorhandenen Archiven) zu finden.

Hintergrund

Im Gegensatz zur Arbeit in klassischen Enzyklopädien, in der die jeweiligen Fachbereich in der Verantwortung eines Redakteurs steht, ist das Zustandekommen eines einzelnen Lemmas in Wikipedia eine Gemeinschaftsarbeit, welche über viele Jahre hinweg zum jeweils sichtbaren Ergebnis führt.

Je nachdem, in welchem Bereich dieses Lemma fällt, ist auch der Bearbeitungsverlauf sehr unterschiedlich. Das Zustandekommen selbst wird, wie jede einzelne Bearbeitung in Wikipedia, in der Verlaufsgeschichte aufgezeichnet und wird somit öffentlich sichtbar. Somit auch alle inhaltlichen und somit auch ideologischen Kontroversen.

Es wird in einer Kontroverse auch vielfach die Person hinterfragt, welche sich an dieser Kontroverse beteiligt, denn nicht immer ist die Person, welche hinter einem Benutzernamen steckt, jene, die man erwartet. Oft sind User mit Zweit- oder Dritt-Accounts aktiv, die Sockenpuppen genannt werden. Das Thema "Sockenpuppen" ist durchaus ein Problem. Wenn man die Aktivitäten einer einzelnen Person analysiert, kann man oft feststellen, dass man auf einen Account trifft, der relativ neu ist und/oder ausschließlich in einem bestimmten Bereich aktiv ist. Diese Accounts werden dann als "Single Purpose Accounts" bezeichnet. Am besten kann man das anhand der jeweiligen Benutzerbeiträge feststellen.

Analyse Wikipediaartikel

Um einen Artikel zu analysieren gibt es mehrere Methoden:

  1. Prüfung der Diskussionseite (auch verschobene oder gelöschte Beiträge)
    Jede Seite in Wikipedia hat automatisch auch eine Diskussionsseite. Ob das nun eine Benutzerseite ist oder eine Artikelseite.
  2. Prüfung der Artikelseite anhand der Bearbeitungsgeschichte selbst.
  3. Verwendung diverser Tools
Statistik-Tool, sehr umfangreich
Versionsgeschichte des Artikels (Löschungen, Wiederherstellungen, Editwar?)
Kontroversen ergründen anhand der Diskussionsseiten, Analyse derselben.
Beispiel einer gelungenen Analyse
Darin wird der inhaltliche Teil für den Leser sehr informativ aufgebaut. Einerseits wird Bezug auf den Artikel selbst genommen, andererseits auch auf das Zustandekommen und die zeitlichen Hintergründe - welche sich auch in der Diskussion niederschlägt. Die Struktur wurde ehemals in einer anderen Lehrveranstaltung erarbeitet und hat sich als zielführend erwiesen. Diese Struktur kann so von euch verwendet werden - soferne es der Aufgabenstellung entspricht.

Physik[Bearbeiten]

Entwicklung des Artikels
Der Artikel über das Themengebiet Physik wurde am 5.Juli 2002 vom Benutzer p3EE045B5.dip.t-dialin.net erstellt. Auffallend ist, dass der Artikel damals eigentlich nur aus einem Satz bestand und zwar "Physik ist die Wissenschaft der Materie, deren Eigenschaften und der vier Fundamentalkräfte", weiters gab es nur Aufzählungen über Kategorien der Theoretischen Physik, Kategorien der Angewandten Physik, vier Kräfte der Physik, die drei Basisgrößen und als letztes die Basiseinheiten. Der Benutzer hat insgesamt nur 1.242 Bytes zusammengebracht. Das Thema wurde mehr als 1.900 mal editiert (Stand: 28.10.2017). Vom Jahre 2002 bis 2004 gab es einen rasanten Anstieg an Edits pro Jahr - von 25 bis fast 400 Edits. Nach diesem Maximum an Edits gab es einen kontinuierlich bis jetzt andauernden Abfall, der momentan bei circa 15 Bearbeitungen pro Jahr ist. Jedoch hat die Artikelgröße (also die Anzahl der Bytes) ihr Maximum viel später erreicht. Nämlich im Jahre 2012, auf fast 50.000 Bytes von diesem Zeitpunkt an wurde diese Datenmenge stetig reduziert. Momentan liegt die Größe der Seite bei 44,164 Bytes (Stand: 28.10.2017).

Heutige Form des Artikels[Bearbeiten]

Beachtlich ist, dass der Beitrag im Gegensatz zu anderen Beiträgen eine sehr lange Einleitung beziehungsweise Zusammenfassung am Anfang aufweist. Der Artikel gliedert sich in 7 Überkategorien - Geschichte, Methodik, Theoriengebäude, Themenbereich der modernen Physik, Grenzen der physikalischen Erkenntnis und Physik der Gesellschaft. In der heutigen Form des Beitrages will man so viel wie möglich auf Hauptartikel weiterleiten, die dann den Bereich noch detailierter und ausführlicher beschreiben. Außerdem ist es heute nicht mehr möglich als normaler Benutzer den Artikel zu bearbeiten. Was auch den Rückgang der Anzahl der jährlichen Edits erklären würde. Der Benutzer UvM, ein promovierter Kernphysiker ist einer der Personen der den Artikel administriert. Im Seitenschutz-Logbuch lässt sich feststellen, dass die Seite "Physik" einen hin und her zwischen geschützer und nicht geschützer Seite erlebt hat. Bereits am 19. Mär. 2007 schützte Benurtzer LKD die Seites das erste Mal. Begründet wurde dies mit "ständiges Vandalismusziel" - was sich aufgrund der Versionsgeschichte des Artikels in den Anfangsjahren auch bestätigen ließe. Der Artikel wurde ab dem Zeitpunkt von mehrern Benützern geschützt. Im Diskussionsverlauf sieht man, dass etwa Benutzer UvM im Jahr 2017 auf bestimmte Kritiken eingeht und den Artikel nach deren Vorstellungen auch verbessert.

Verlauf der Diskussion[Bearbeiten]

In einem Tread "Das Weltbild der modernen Physik" aus der Diskussionseite vom Archiv 2004-2008, wird der von mir oben kritisch erwähnte Punkt erwähnt, dass sich der Artikel zu der Zeit quasi wie eine Auflistung an Dingen liest. Die Gliederung des Textes wird sehr oft diskutiert, da sehr viele die Meinung vertreten ein Laie würde sich sehr schnell verwirrt fühlen. Weiters wird darüber diskutiert, ob nicht die Mathematik einer der Grundlagen für die Physik sei. Da sind sich einige nicht einig, da sie die Mathematik nur als Hilfsmittel der Physik wahrnehmen. Die Diskussionen haben aber in den letzten Jahren nachgelassen. Im Archiv vom Jahre 2004-2008 lassen sich viel mehr kritische Äußerungen finden.

Fazit[Bearbeiten]

Der Artikel wurde in der Enstehungsgeschichte am Anfang (2002-2006) mehr als 23 mal so oft editiert wie im Jahre 2017. Insgesamt wurde am meisten über die Gliederung des Artikels diskutiert. Bemerkenswert ist auch, dass der Artikel moderiert wird.

Gegenlesen[Bearbeiten]

Die Analyse ist dir wirklich sehr gut gelungen :) Man kennt sich super aus und bis auf 1-2 Beistrichfehler, konnte ich auch nichts finden, was auszubessern wäre! -- Stephanie Drexler (Diskussion) 13:53, 11. Nov. 2017 (CET)