Benutzer:Konstantin Auer/Dokumentation (WS 2016)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dokumentation deiner Artikelarbeit[Bearbeiten]

Wie schon beschrieben und vorgetragen, das Zustandekommen eines Artikels ist ein Prozess, der durch die jeweilige Artikelbearbeitung zum Teil nachvollziehbar ist.

Allerdings ist es so, dass zwischendurch sehr viel Zeit und Arbeit aufgewendet wird, welche Teil des Arbeitsprozesses ist, aber im Ergebnis selbst nicht sichtbar ist. Da das Zustandekommen eines Artikels im Normalfall in Wikipedia ein kollaborativer Prozess ist, bei dem die Beteiligten sich oftmals einer intensiven Diskussion stellen, ist genau dieser Teil enorm wichtig um zu verstehen, wie die jeweiligen Ergebnisse selbst zustandekommen.

Das heißt, dass du in dieser Dokumentation jegliche Arbeitsschritte aufschreibst, die Recherchebemühungen, die Literatur, die Internetrecherchen (inkl. Links!!) und alles, was du meinst, was zum Zustandekommen von Bedeutung ist.

Das Ergebnis dieser Dokumentation ist Teil der Beurteilung dieser Arbeit, zusammen mit der Analyse eines Wikipediaartikels.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Heinz, für das Wikipedia Team.

PS: Bitte gestalte diese so wie andere Seiten in einer Form, dass es auch für andere Personen leicht und strukturiert lesbar ist. Das bedeutet:

  1. Am Ende jedes einzelnen deiner Beiträge eine Signatur. --~~~~. Damit kann man nachvollziehen, wann du diesen Beitrag erstellt hast. Das gilt für alle Beiträge außer in Artikeln.
  2. Gliederung durch Überschriften (strukturiert durch == ==), ab drei Beiträgen
    Untergliederungen...!

Dokumentation Recherche zu Adolf Moßbäck[Bearbeiten]

Recherche um Thema zu finden:

Über den Wikipedia-Artikel zu Propaganda im ersten Weltkrieg auf die Zeitschrift Die Muskete gestoßen und festgestellt, dass es keinen Artikel zum Herausgeber Adolf Moßbäck gibt. --Konstantin Auer (Diskussion)

Weitere Recherche: Quellen beim Wikipedia-Artikel zu der Muskete:

Gudrun Exner: Karikaturen als Quellen der historischen Stereotypenforschung. Das englische Stereotyp in den Karikaturen der „Muskete“ im Ersten Weltkrieg. Diplomarbeit. Universität Wien, 1995.

Christian Markus Köhler: Feindbilder. Nationale Stereotype in Karikaturen zur Zeit des Ersten Weltkrieges am Beispiel der humoristischen Wochenschrift „Die Muskete“. Diplomarbeit. Universität Wien, 2008.

Beide Diplomarbeiten kann man an der Universitätsbibliothek ausborgen.

Murray G. Hall u. a.: Die Muskete. Kultur- und Sozialgeschichte im Spiegel einer satirisch-humoristischen Zeitschrift 1905–1941. Edition Tusch, Wien 1983, ISBN 3-85063-137-0. Dieses Buch ist in der Nationalbibliothek erhältlich. --Konstantin Auer (Diskussion)

Google Recherche:

Moßbäck war auch Herausgeber von "Mein Österreich. Illustrierte Monatsschrift für die Jugend" - gibt es auch in der Nationalbibliothek. --Konstantin Auer (Diskussion)

15.12.16 Recherche in der Publizistik-Bibliothek

Sichtung des Werkes: Murray G. Hall et al. (1983): Die Muskete. Kultur- und Sozialgeschichte im Spiegel einer satirisch-humoristischen Zeitschrift 1905-1941. Wien: Edition Tusch. ISBN: 3-85063. Lesen und mit dem ersten Teil des Artikels begonnen. Sichtung des Moßbäck-Zitats in der Reichspost im ANNO: http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=rpt&datum=19051006&seite=4&zoom=33. --Konstantin Auer (Diskussion)

19.01.2017 Recherche in der Publizistik Bibliothek

Weitere Sichtung des Murray-Buches + Links hinzugefügt + Vorbestellung des Köhler Buches in der Hauptbibliothek --Konstantin Auer (Diskussion)

19.01.2017 Recherche in Fachbereichsbibliothek Geschichtswissenschaften

Sichtung der Diplomarbeit von Gudrun Exner: Karikaturen als Quellen der historischen Stereotypenforschung. Das englische Stereotyp in den Karikaturen der „Muskete“ im Ersten Weltkrieg. Diplomarbeit. Universität Wien, 1995. --> Wenige weitere Informationen, es geht vor allem um Die Muskete im Ersten Weltkrieg, gar keine Informationen zu Mitarbeitern, schon gar nicht zu Karl Moßbäck. Ein paar Informationen zu Ersten Weltkrieg in meinen artiekl übernommen. --Konstantin Auer (Diskussion)

20.01.2017 Recherche Universitäts-Hauptbibliothek und Recherche zu "Mein Österreich. Illustrierte Monatsschrift für die Jugend"

Sichtung der Diplomarbeit von Christian Markus Köhler: Feindbilder. Nationale Stereotype in Karikaturen zur Zeit des Ersten Weltkrieges am Beispiel der humoristischen Wochenschrift „Die Muskete“. Diplomarbeit. Universität Wien, 2008. Nicht viel neues, da hier auch vor allem aus dem Murray-Buch zitiert wird. Nationale Stereotype in der Muskete sind für meinen Artikel nicht so relevant, weil es ja um Adolf Moßbäck als Person gehen sollte, zu diesem sind auch hier wenige Informationen gegeben.

Was zu tun ist: Informationen zu "Mein Österreich. Illustrierte Monatsschrift für die Jugend" und spezifische Informationen zu Adolf Moßbäck finden.

  • Suche im ANNO, ob es "Mein Österreich! Illustrierte Monatsschrift für die Jugend" digitalisiert gibt --> nicht gefunden.
  • Nach dieser Illustrierten gegoogelt, auch in Zusammenhang mit Adolf Moßbäck --> kein neues Ergebnis.
  • Diskussion auf der Wikipedia Seite von der Muskete durchforstet --> nur eine einzige Bearbeiterin, hat auch die gleichen Quellen benutzt, dann bringt Kontaktaufnahme, denke ich, auch nichts.
  • Suche nach Grabstätte, um ein Todesdatum zu finden: https://www.friedhoefewien.at/grabsuche_de --> kein Ergebnis
  • Ein Buch gefunden zum österreichischen Verlagswesen auch von Hall und Murray: In Publizistik-Bibliothek vorhanden! --Konstantin Auer (Diskussion)

23.01.2017 Verlinken und Wikifizierung --Konstantin Auer (Diskussion) 17:59, 23. Jan. 2017 (CET)Konstantin Auer

24.01.2017 Weitere Recherche in Publizistik-Bibliothek

Sichtung der Werke: Murray G. Hall (1985): Österreichische Verlagsgeschichte 1918-1938. Band I. Geschichte des österreichischen Verlagswesens. Wien und Köln: Böhlau Verlag. Und: Murray G. Hall (1985): Österreichische Verlagsgeschichte 1918-1938. Band II. Bellitristische Verlage der Ersten Republik. --> zwar Infos zur Literaria AG und zur Muskete, aber nichts neues, bzw. nichts für meinen Artikel noch relevantes, weil nichts über Adolf Moßbäck.

  • Weiterer geplanter Schritt: Bestellung von Mein Österreich! Illustrierte Monatsschrift für die Jugend, Jahrgänge 1911-1914, wo Adolf Moßbäck Herausgeber war in der Nationalbibliothek. Konstantin Auer (Diskussion) 15:26, 24. Jan. 2017 (CET)--Konstantin Auer (Diskussion)

27.01.2017 Recherche in der Nationalbibliothek

Aushebung der "Mein Österreich! Illustrierte Monatsschrift für die Jugend" Jahrgänge 1911-1914 und Sichtung: Leider wieder keine Informationen über Moßbäck als Person gefunden, aber aus den Werken hab ich einige Informationen in den Artikel übernommen.

Ich denke, dass mein Artikel so weit eigentlich fertig ist, ich habe leider wenige Infos zu Moßbäck als Person gefunden, dafür eine gute Übersicht über Werke, welche von ihm herausgegeben wurden. --Konstantin Auer (Diskussion) 15:57, 27. Jan. 2017 (CET)(Diskussion)

29.01.2017 Foto hinzugefügt Das Foto habe ich bei meinen Recherchen gefunden, es war schon auf WikiCommons Konstantin Auer (Diskussion) 15:43, 29. Jan. 2017 (CET)--Konstantin Auer (Diskussion)

21.02.2017 Kontaktaufnahme HGM Ich habe Oberst Steiner per E-Mail kontaktiert, ob er mir helfen kann das Sterbedatum herauszufinden. Konstantin Auer (Diskussion) 13:14, 21. Feb. 2017 (CET)

01.02.2017: Noch keine Antwort von Oberst Steiner erhalten Konstantin Auer (Diskussion) 11:34, 01. Mar. 2017 (CET)

Fortschritt[Bearbeiten]

Dokumentation und Artikelarbeit ist vorhanden, aber nicht vollständig. --Heinz E. (Diskussion) 12:51, 13. Jan. 2017 (CET)

Artikel ist recht gut! --Heinz E. (Diskussion) 10:00, 20. Jan. 2017 (CET)