Benutzer:Magdalena Harmat/Wikipediaanalyse (WS 2016) Otto Muehl

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kommentar/Bewertung

Die Aufgabe wurde sehr gut gelöst, sehr gute Strukturierung, Inhalte deswegen gut erfassbar! --Heinz E. (Diskussion) 09:33, 16. Dez. 2016 (CET)

Otto Muehl

Muehl und die Kinder

Diskussionsthemen

Bereits auf der Diskussionsseite wird erwähnt, dass Wikipedia-Einträge über autoritäre Personen, die im Zusammenhang mit einer "Gemeinde" stehen, die problematischsten seien. Am Beispiel des Eintrages über Otto Muehl wird man feststellen, dass diese Aussage nicht weit hergeholt ist. Neben Diskussionen über tote Weblinks oder fehlende Quellen wir unter anderem über folgende Themen debattiert, welche sich hauptsächlich auf die Zustände in Otto Muehls Kommune beziehen:

  • Sexualität
  • Kindererziehung
  • Gemeinschaftseigentum
  • Muehl als Guru
  • ...

Die erste Version des Artikels entstand am 21. Oktober 2015. Zu dieser Zeit lebte Otto Muehl bereits in Portugal, wo er später auch starb. Seitdem wurde der Artikel vor allem durch seine Theorien und eine genauere Beschreibung seiner Tätigkeit in der Kommune erweitert.

Ansichten über die sexuelle Entwicklung

Es scheint, als wäre eines der Hauptthemen der Diskussionsseite Muehls exzentrisches Bild der Sexualität gegenüber, besonders dem Bild der ausgeprägten Sexualität von Kindern. Muehl war der Meinung, die "normale" Gesellschaft unterdrücke die sexuellen Triebe des Menschen. Er kritisierte monogame Beziehungen sowie das klassische Familienbild Mutter-Vater-Kind(er). Deshalb wurde der Nachwuchs in der Kommune in der Gemeinschaft erzogen, nicht nur von seinen Eltern. Auch behauptete Muehl, Kinder hätten in der Kommune gelernt, frühzeitig mit ihrer Sexualität umzugehen. Muehl wurde wegen Missbrauch von Minderjährigen angeklagt. Wie seine Anklage auf Wikipedia beschrieben werden sollte, wurde heftig diskutiert. Da es sich bei Muehl und seinen Theorien um äußerst kontroverse Ansichten handelt, erscheint es manchmal unklar, wie bestimmte Dinge formuliert werden sollten. So auch beim Thema Kindererziehung und Verurteilung.

Ansichten über Kindeserziehung

Muehls Ansichten über Kindeserziehung waren kontrovers. Auf der Diskussionsseite wurde darüber diskutiert, wie wertend die Details zu seiner Anklage beschrieben werden sollten. Der Absatz: "Das 'gemeinsame Aufziehen des Nachwuchses' beinhaltete für Muehl den sexuellen Missbrauch sowie die Vergewaltigung von Kindern und Jugendlichen, Weitergabe von harten und weichen Drogen an Jugendliche, öffentliches Abstrafen und Anwendung von körperlicher Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen. Auch Kleinkinder ab dem 4. - 5. Lebensjahr wurden über viele Jahre hinweg regelmäßig sexuell missbraucht und vergewaltigt. Dieser Missbrauch fand sogar teilweise im Beisein seiner kleinen Führungsgruppe statt" wurde in "Die Anklage legte dar, dass das 'gemeinsame Aufziehen des Nachwuchses' für Muehl den sexuellen Missbrauch sowie die Vergewaltigung von Kindern und Jugendlichen nicht ausgeschlossen habe" umgewandelt und auch gekürzt. Details, welche "unbewiesene Vorwürfe" enthalten könnten, wurden weggestrichen. Im Zusammenhang mit diesem Absatz wurde darüber diskutiert, ob so viele Details in einem Wikipedia Artikel überhaupt nötig seien.

Fazit

Allgemein scheint es schwierig, in dem Artikel Objektives von Subjektiven zu trennen. Muehl gab alle Vorwürfe zu, er hatte sich also offiziell zu seinen Taten bekannt. Gerade das heikle Thema Kindesmissbrauch bereitet den Autoren und Diskutanten des Artikels Probleme. Es stellt sich auch in den Diskussionsrunden auf der Diskussionsseite immer wieder die Frage: Wie objektiv soll über einen wegen Vergewaltigung und sexuellen Missbrauchs angeklagten Menschen geschrieben werden? Wie viel soll in einem Wikipedia-Artikel stehen, wie viel Detail ist zu viel? Der Artikel wurde oftmals verändert, das letzte Mal zwar am 10. Oktober 2016, doch der letzte Eintrag auf der Diskussionsseite ist auf 2013 zurückzuführen.