Benutzer:Martina Antolic/Dokumentation (WS 2016) - Nikolaj Semjonowitsch Samokisch

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dokumentation meiner Artikelarbeit[Bearbeiten]

Themenfindung[Bearbeiten]

Zuerst wollte ich gerne etwas im Bezug auf Propaganda in Verbindung mit Kindern im 1. Weltkrieg machen. Als jedoch in der Lehrveranstaltung dann von der Liste mit hauptsächlich Künstlern, zu denen es noch keinen Wikipedia-Eintrag gibt, die Rede war, konnte ich mich gleich dafür begeistern, da ich mich generell für Kunst sehr interessiere. Im Hinblick auf die Liste fiel mir dabei gleich der russische Kriegsmaler Semjonowitsch auf. Da ich Russisch studiere und die Sprache mittlerweile relativ gut beherrsche entschied ich mich, ihn als Thema für meine Artikelarbeit zu wählen.

Recherche zum Thema[Bearbeiten]

Die Recherche gestaltete sich anfangs schwieriger als gedacht für mich. Ich habe aber schon im Vorhinein vermutet, dass Semjonowitsch im deutschsprachigen Raum nicht allzu bekannt gewesen sein sollte und es deshalb wenig Quellen zu seiner Person in deutscher Sprache gebe. Mein Verdacht bestätigte sich, als ich bei Google seinen das erste Mal nach "Nikolaj Semjonowitsch Samokisch" suchte. Keine wirklich brauchbaren Treffer. Zwar einige seiner gemalten Werke, jedoch nichts was ich für einen schriftlichen Artikel über ihn verwenden konnte. Auch die Suche speziell im Bezug auf Literatur über ihn wahr nicht erfolgreich. Die Recherche würde für mich erst erfolgreich, als ich nach dem Künstler in kyrillischer Schrift und somit auf russischen Websiten suchte. Dabei stellte sich auch heraus, dass es sogar bereits einen russischen und englischen Wikipedia-Eintrag zu Nikolai Semjonowitsch Samokisch gibt.


Arbeitsweise[Bearbeiten]

Aufgrund des mangelnden Materials für meinen Eintrag über Semjonowitsch ging ich bei meiner Arbeitsweise zum Artikel hauptsächlich mit der Übersetzung von russischen Quellen vor und verwendete dabei auch den russischen Wikipedia-Eintrag. Ich übersetzte Absatz für Absatz bzw. Wort für Wort, was nicht immer leicht war.

Probleme im Zuge der Arbeit[Bearbeiten]

Für mich war es hauptsächlich problematisch die Informationen über Semjonowitsch sinngemäß zu übersetzen ohne dabei den "Fluss" des Textes, wie er im Russischen steht, zu zerstören. Dabei war ich mir auch manchmal unsicher dabei, wie ich z.B. russische Namen wie zum Beispiel "Jelena Petrowna" aus dem kyrillischen korrekt und allgemeingültig übersetzen sollte. Noch schwieriger war dies jedoch bei den ganzen Titeln der künstlerischen Werke, die in dem Artikel vorkommen. Als schwierig empfand ich auch die Angabe der Literatur, wenn nicht wirklich eine deutschsprachige Unterlage vorhanden ist. Soll ich dann die russischen Quellen 1 zu 1 übernehmen, obwohl der Artikel ja deutschsprachigen Lesern dienen soll? Des Weiteren war es am Anfang auch nicht so leicht wie gedacht generell das ganze formelle System der Wikipedia zu verstehen, sozusagen wie ich Links setzte, eine Galerie erstelle, etc., die technischen Fertigkeiten, die man eben braucht um den Artikel in die richtige Form zu bringen.

Fortschritt[Bearbeiten]

Dokumentation und Artikelarbeit ist nicht ausreichend aus meiner Sicht. --Heinz E. (Diskussion) 12:49, 13. Jan. 2017 (CET)

Leider hat sich auch seit dem 13. Jänner wenig verändert... --Heinz E. (Diskussion) 09:58, 20. Jan. 2017 (CET) Ich finde es wirklich schade, dass bei mir auf der Hauptseite noch immer steht "Artikelarbeit noch offen" statt "in Arbeit" wie vielleicht bei anderen. Das klingt dann so, als hätte ich noch garnichts gemacht. Meine Artikel und die Dokumentation dazu sind zwar noch nicht perfekt und ich möchte sie selbts noch verändern, ich habe jedoch bis jetzt schonmal mein Bestes gegeben und möchte dann noch quasi den "Feinschliff" bis spätestens 1. März machen. --Martina Antolic(Diskussion)