Benutzer:Stephanie Drexler/Wikipediaanalyse (WS 2017)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Universität Wien
Universität Wien


Aufgabenstellung Anhand eines beliebigen Wikipedia-Artikels soll unter Verwendung der nachstehenden Werkzeuge eine Artikelanalyse erstellt werden. Dieser soll die statistischen Eckdaten, die Entwicklung des Artikels und die dabei erfolgten Diskussionen berücksichtigen. Die Aufgabenstellung kann auch ein Vergleich zwischen zwei Artikeln sein, die Betrachtung der statistischen Eckdaten der Artikel, die Entwicklung der Artikel und die dabei erfolgten Diskussionen müssen dann entsprechen vergleichend erfolgen.

Um eventuelle Kontroversen zu illustrieren, zieht man am besten einen Artikel heran, von dem man annimmt, dass er umstritten ist. Die Eckpunkte von Kontroversen sind in den allermeisten Fällen auf den dazugehörigen Diskussionsseiten (und allfällig vorhandenen Archiven) zu finden.

Hintergrund

Im Gegensatz zur Arbeit in klassischen Enzyklopädien, in der die jeweiligen Fachbereich in der Verantwortung eines Redakteurs steht, ist das Zustandekommen eines einzelnen Lemmas in Wikipedia eine Gemeinschaftsarbeit, welche über viele Jahre hinweg zum jeweils sichtbaren Ergebnis führt.

Je nachdem, in welchem Bereich dieses Lemma fällt, ist auch der Bearbeitungsverlauf sehr unterschiedlich. Das Zustandekommen selbst wird, wie jede einzelne Bearbeitung in Wikipedia, in der Verlaufsgeschichte aufgezeichnet und wird somit öffentlich sichtbar. Somit auch alle inhaltlichen und somit auch ideologischen Kontroversen.

Es wird in einer Kontroverse auch vielfach die Person hinterfragt, welche sich an dieser Kontroverse beteiligt, denn nicht immer ist die Person, welche hinter einem Benutzernamen steckt, jene, die man erwartet. Oft sind User mit Zweit- oder Dritt-Accounts aktiv, die Sockenpuppen genannt werden. Das Thema "Sockenpuppen" ist durchaus ein Problem. Wenn man die Aktivitäten einer einzelnen Person analysiert, kann man oft feststellen, dass man auf einen Account trifft, der relativ neu ist und/oder ausschließlich in einem bestimmten Bereich aktiv ist. Diese Accounts werden dann als "Single Purpose Accounts" bezeichnet. Am besten kann man das anhand der jeweiligen Benutzerbeiträge feststellen.

Analyse Wikipediaartikel

Um einen Artikel zu analysieren gibt es mehrere Methoden:

  1. Prüfung der Diskussionseite (auch verschobene oder gelöschte Beiträge)
    Jede Seite in Wikipedia hat automatisch auch eine Diskussionsseite. Ob das nun eine Benutzerseite ist oder eine Artikelseite.
  2. Prüfung der Artikelseite anhand der Bearbeitungsgeschichte selbst.
  3. Verwendung diverser Tools
Statistik-Tool, sehr umfangreich
Versionsgeschichte des Artikels (Löschungen, Wiederherstellungen, Editwar?)
Kontroversen ergründen anhand der Diskussionsseiten, Analyse derselben.
Beispiel einer gelungenen Analyse
Darin wird der inhaltliche Teil für den Leser sehr informativ aufgebaut. Einerseits wird Bezug auf den Artikel selbst genommen, andererseits auch auf das Zustandekommen und die zeitlichen Hintergründe - welche sich auch in der Diskussion niederschlägt. Die Struktur wurde ehemals in einer anderen Lehrveranstaltung erarbeitet und hat sich als zielführend erwiesen. Diese Struktur kann so von euch verwendet werden - soferne es der Aufgabenstellung entspricht.

Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien 2017[Bearbeiten]

Entwicklung des Artikels[Bearbeiten]

Die Wikipedia-Seite zum Thema "Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien 2017" wurde zwar erst am 8. September 2017 erstellt, hatte zu diesem Zeitpunkt aber schon 12.284 Bytes. Heute, am 30. Oktober 2017, ist die aktuellste Version, mit mittlerweile 405 Edits, 104.545 Bytes groß. Sie ist somit 8-mal so groß wie die erste Version. Die aktuelle englische Version hat 178.764 Bytes. Die englische Version dieses Lemmas "Catalan independence referendum, 2017" wurde im Gegensatz zum deutschen Artikel schon im Oktober 2016 erstellt, sogar noch bevor die spanische Version veröffentlicht wurde. Diese wurde erst im Juni 2017 erstellt, obwohl es sich um ein spanisches Thema handelt. Momentan wird auf der aktuellen deutschen Seite eine Warnung eingeblendet, die lautet: "Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten.".

Der Artikel[Bearbeiten]

Wie der Titel schon vorweg nimmt, handelt es sich in diesem Artikel um das Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien, das im Oktober 2017 abgehalten wurde. Dabei sollte darüber abgestimmt werden, ob Katalonien ein unabhängiger Staat werden soll oder nicht. Es handelt sich hierbei um ein sehr kontroverses Thema, die Abstimmung wurde oftmals als illegal bezeichnet (auch von der EU-Kommission), da es dafür keine rechtliche Grundlage gibt. Die spanische Regierung war stark gegen diese Abstimmung, jedoch die Regionalregierung der autonomen Gemeinschaft Katalonien wollte das Referendum aber auf alle Fälle abhalten. Obwohl das Referendum abgehalten wurde, versuchte die spanische Regierung alles, um am Wahltag die Menschen davon abzuhalten abzustimmen. Laut der katalonischen Regierung waren 90% der Bevölkerung für die Unabhängigkeit, die spanische Regierung hingegen sagt, dass es Ungereimtheiten beim Ablauf der Wahl gab.

Der deutsche Artikel ist in 5 Unterpunkte gegliedert. Einerseits findet man hier den Kontext und die Vorgeschichte als den ersten großen Punkt, Stellungnahmen als zweiten Punkt, einen Punkt über den Tag des Referendums, einen weiteren über das Ergebnis und die Folgen dessen. Der letzte Punkt befasst sich mit Meinungsumfragen. Im Grunde genommen ist die Gliederung schlüssig und auch die Reihenfolge macht Sinn, auch wenn mann zum Beispiel die Meinungsumfragen vor die Ergebnisse stellen hätte können. Der Punkt Vorgeschichte und Kontext ist der ausführlichste. Der Unterpunkt "Unterschiede zur Volksbefragung 2014" könnte auf alle Fälle noch in einen anderen Punkt eingegliedert werden, da er nicht wirklich lang ist und auch zur Volksbefragung 2014 oder zum Referendum 2017 passen würde. Außerdem findet man bei diesem Punkt folgende Warnung von Wikipedia: "Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst." Also ist er anscheinend auch nicht ausreichend belegt.

Die meisten Quellen sind Onlinequellen und vor allem Medien wie Zeitungen. Weiteres, gibt es auch noch einige Quellen, die von der Regierung Spaniens oder offizielle Webseiten des Landes stammen.

Diskussion[Bearbeiten]

Die Diskussionsseite hat ein eigenes Inhaltsverzeichnis, da sie ziemlich umfangreich ist. Sie ist unterteilt in die folgenden Kapitel:

  • Presseschau zum Referendum am 1. Oktober
  • Rechtliche Einschätzung
  • Neutralitäts-Baustein
  • Nationale Polizei und Guardia Civil
  • 3M vom 4. Oktober
  • Streichung des Abschnitts "Meinungsumfragen"
  • 3M vom 5. Oktober (Meinungsumfragen)
  • Kürzung des Abschnitts "Reaktionen im Vorfeld zur Abhaltung des Referendums"
  • Fehlende Aspekte
  • In Katalonien sitzen eben die guten Korrupten
  • Neutralitätsbaustein
  • Neuanfang: Schottland

Im ersten Punkt werden Medienberichte zusammengefasst, die vom Tag des Referendums stammen. Im zweiten Abschnitt geht es um das Rechtliche, hier wird diskutiert, was es denn bedeute, dass das Referendum eigentlich illegal war und worauf sich die Katalanen hier berufen, dass sie es trotzdem durchgeführt haben. Des weiteren gibt es einen Punkt, in dem den Benutzern Alexpl und Stauffen vorgeworfen wird, sie würden "sämtliche Ausbauversuche des Abschnitts zum Referendumstag löschen beziehungsweise diese durch Umformulierungen sowie einen selektiven Fakten-Cocktail, welcher die regierungsspanische Seite in ein möglichst gutes Licht rückt", ersetzen. Außerdem findet sich eine Diskussion über die Polizei auf der Diskussionsseite. Darin geht es darum, ob die spanische Polizei noch vor Ort ist, da die katalanische Polizei die Befehle von Spanien ignoriert. Auf der gesamten Diskussionsseite wird einige Male diskutiert, dass einige der Nutzer anscheinend stark auf einer Seite dieses Konflikts stehen und somit den Artikel immer wieder so umschreiben, wie er für die jeweilige Seite besser passt. Dies ist ziemlich fragwürdig und stellt die Objektivität in Frage. Es wird auch über die Streichung des Kapitels über Meinungsumfragen diskutiert, da diese anscheinend nicht immer richtig übersetzt wurden und zu lang seien, dass sie sich überhaupt jemand durchliest. Auch der Bereich über Reaktionen im Vorfeld wird diskutiert. Hier wünschen sich Wikipedianer, dass er verkürzt oder umbenannt wird, da er ein falsches Bild vermitteln könnte. Die wichtigste und längste Diskussion, die sich allerdings durch beinahe alle Punkte der Diskussionsseite zieht, ist die über die Objektivität und neutrale Betrachtung des Themas. Das Thema wird sehr einseitig betrachtet und die andere Seite wird als "böse" dargestellt. Katalonien wird im Artikel mit Schottland verglichen, was auch zu einer Diskussion führt und man sich nicht einig wird, inwieweit dieser Vergleich zulässig ist.

Fazit[Bearbeiten]

Dieser Artikel ist sehr jung und hat trotzdem eine beachtliche Versionsgeschichte und auch eine umfangreiche Diskussionsseite, da es sich um ein sehr kontroverses Thema handelt und der Beitrag auch in kürzester Zeit sehr schnell gewachsen ist. Ich gehe davon aus, dass auf der Artikelseite auch in den nächsten Monaten noch stark weiterdiskutiert wird und er daher auch noch an Länge zunehmen wird.

Gegenlesen[Bearbeiten]

Inhaltlich gut aufbereitet, Artikel wurde gut strukturiert und genau analysiert. Lediglich ein paar Kleinigkeiten in der Formulierung und Satzstellung ausgebessert.