Benutzerin:Marina Vuturo/Dokumentation (WS 2016)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Dokumentation deiner Artikelarbeit[Bearbeiten]

  • Interesse am Thema "Kinder als Objekt der Kriegspropaganda".
  • Suche via Google zu "Propaganda", "Kinder als Zielscheibe der Propaganda im 1.WK" etc.
  • Passenden, interessanten Artikel gefunden: „Kinder als Zielscheibe der Kriegspropaganda“ http://ww1.habsburger.net/de/kapitel/kinder-als-zielscheibe-der-kriegspropaganda
  • Suche dazu in Wikipedia, jedoch kein spezifischer Eintrag zu "Kinder und Kriegspropaganda im 1.WK" gefunden, jedoch einige Autoren und Bilderbücher mit propagandistischem Inhalt auf Wikipedia vorhanden
  • Idee, dass unser Thema verschiedene Mittel der Propaganda für/mit Kindern beinhalten soll
  • Recherche nach diversen bekannten Bilderbüchern und anderen Propagandamitteln, einige Quellen gefunden (Liste mit Literaturquellen erstellt)
  • Nach Vortrag von Dr.Eybl in der HIST-Einheit wurde das Interesse am Thema der Kriegspostkarten geweckt, Mailverkehr mit Dr.Eybl, Diskussion wie man dies in unser Thema inkludieren kann,
  • 2 Bücher von Dr.Eybl ausgeborgt: "Das Türkenbild in Österreich-Ungarn während des Ersten Weltkriegs im Spiegel der Kriegspostkarten" (Kerstin Tomenendal) & "Jeder Schuss ein Russ, jeder Stoss ein Franzose" (Wiegel, Lukas, Peyfuss) --> Auswahl der Karten wenn Kinder als Motiv in Karten vorhanden, eingescannt
  • Treffen und Diskussion, Überthema wird abgeändert: „Kinder als Zielscheibe der Kriegspropaganda in Druckmedien“, Thema wird ausgeweitet auf Postkarten, Plakate, Bücher und Zeitschriften, soll Überblicksarbeit sein mit spezifischen Nennungen geeigneter Titel
  • ähnlicher interessanter Artikel vom Sommersemester: https://de.wikiversity.org/wiki/Kurs:Krieg_und_Propaganda:_bis_zum_1._Weltkrieg/Jugend_und_Kriegspropaganda
  • Suche nach der Quelle ("Peter Lukasch, Der muss haben ein Gewehr") erfolglos
  • Autorin des Artikels auf Facebook kontaktiert
  • Kinderbuch Hurra beschrieben
  • Begonnen Vater ist im Kriege zu beschreiben
  • Begonnen Jung Österreich zu beschreiben
  • Begonnen Vater ist im Kriege zu beschreiben
  • Begonnen Jung Österreich zu beschreiben
  • Angefangen den Absatz Kinderbücher zu beschreiben (Quelle: Reiner/ Brunken: Geschichte der deutschen Kinder- und Jugendliteratur)
  • Angefangen den Absatz mit allgemeinen Informationen zu Propaganda, die sich auf Kinder und Jugendliche ausrichtet, zu beschreiben (Quelle: Lukasch, Peter Propaganda)
  • Weiter an den Absätzen Jugendzeitschrift, Kinderbücher und Vater ist im Kriege gearbeitet
  • Passende Texte aus Büchern "Jeder Schuss ein Russ", "Das Türkenbild in Ungarn" und "Der 1. WK in Bildern, Wahrheit & Lüge" exzerpiert, Absätze zu Briefmarkenpropaganda und Plakatpropaganda erstellt
  • Galerie mit ausgewählten Fotos zu Kriegskinderpostkarten erstellt, leider Verständnisproblem, Hilfe von Karl
  • Quellenverzeichnis erweitert
  • Besprechung nach letzter Einheit, alles passt
  • Feedback für Lina (15.2.): sehr gute Arbeit, alles passt
  • Feedback für Marina (15.2.) von Fritz: sehr gute Arbeit, nur Plakatpropaganda soll sich mehr auf Kinder beziehen
  • weitere Recherche in vorhandenen Büchern, leider keine zufriedenstellenden Inhalte, Recherche nach weiteren Büchern mit spezifischem Inhalt erfolglos
  • Dafür bei Online-Recherche drei Artikel passende Artikel gefunden (http://ww1.habsburger.net/de/themen/krieg-der-worte-und-bilder-propaganda-im-ersten-weltkrieg, http://ww1.habsburger.net/de/kapitel/kinder-als-zielscheibe-der-kriegspropaganda, http://ww1.habsburger.net/de/aspekte/die-massen-lenken)
  • Spezifische Abänderung des letzten Absatzes zu Plakatpropaganda

Fortschritt[Bearbeiten]

Dokumentation und Artikelarbeit hervorragend, Zeitliche strukturierung wäre sichtbar noch besser (über die Versionsgeschichte sowieso erkennbar. --Heinz E. (Diskussion) 12:39, 20. Jan. 2017 (CET)