Binomiale Gleichungen/Nullstellengebilde/Monoidstruktur/Fakt

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es sei eine affin-algebraische Menge, die durch binomiale Gleichungen gegeben sei.

Dann ist ein Untermonoid des affinen Raumes, versehen mit der komponentenweisen multiplikativen Verknüpfung.

Zum Beweis, Alternativen Beweis erstellen