Conrad, Klaus (1958)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klaus Conrad - Die beginnende Schizophrenie, 1958.jpg

Conrad, K.: Die beginnende Schizophrenie. Versuch einer Gestaltanalyse des Wahns. Stuttgart: G. Thieme 1958, 165 Seiten.


Klaus Conrad (1905 – 1961) wurde 1948 Ordinarius für Psychiatrie und Neurologie in Homburg/Saar, 1958 in Göttingen. Die Schrift gilt als sein Hauptwerk. Sie beschreibt sowohl die Frühstadien der Schizophrenie als auch typische Verläufe. Mit dieser Monographie werden die Begriffe „Trema“, „Apophänie“ und „Überstieg“ in den psychiatrischen Sprachgebrauch eingeführt.


weiter
Übersicht
zurück