Geschichte in digitalen Medien

Aus Wikiversity
Wechseln zu: Navigation, Suche

Begleitwiki zum Seminar an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

Projekt
Projekttitel Geschichte und Digitale Medien
Ansprechpartner Altenkim
Laufzeit Kompaktseminar an der PH Ludwigsburg
Zusammenarbeit Weitere Helfer sind natürlich gerne gesehen.
Kurzbeschreibung
Geschichte ist im Internet nur „einen Klick“ entfernt! Es existiert eine kaum überschaubare Anzahl von Angeboten zum Thema Geschichte, deren Spanne von virtuellen Gedenkstätten, über virtuelle Museen bis hin zur Verarbeitung historischer Ereignisse in sozialen Netzwerken reicht. Geschichte wird nicht nur als fertiges Produkt angeboten, sondern im Sinne der partizipativen Wandlung des WorldWideWeb auch selbst gestaltet. Im Seminar werden unterschiedliche Angebote vorgestellt und analysiert. Dabei ist von besonderem Interesse, wie Geschichte in einem virtuellen Medium „gemacht“ wird und welche Chancen und Risiken daraus resultieren.
Schloss Ludwigsburg Springbrunnen.jpg


Einführung[Bearbeiten]

Einführung ins Seminarprogramm

Was sind eigentlich Digitale Medien?[Bearbeiten]

In einem ersten Schritt soll der Begriff Medien genauer untersucht werden. In diesem Zusammenhang beschäftigt sich das Seminar auch mit der Frage eines „digitalen Wandels“ und den daraus möglichen Auswirkungen.

Geschichtsdidaktik und Digitale Medien[Bearbeiten]

Digitale Medien bestimmen immer mehr unseren Alltag. Das World Wide Web hat sich längst, auch in der Geschichtswissenschaft und im Geschichtsunterricht, als gängiges Hilfsmittel etabliert. In diesem Kursbereich nähern wir uns der Bedeutung von Digitalen Medien für die Geschichtsdidaktik über die Auswertung eines Basistextes.

Search & Destroy - Der Mythos Google[Bearbeiten]

Suchmaschinen prägen mit ihren Angeboten entscheidend unser Surf-Verhalten. Durch die Strukturierung des unüberschaubaren Angebotes an Web-Seiten in massivster Weise unser Sufverhalten. In diesem Seminarbereich wird die Funktionsweise von Suchmaschinen erläutert und die daraus resultierenden Folgen diskutiert.

"Wir sammeln das Wissen der Welt"[Bearbeiten]

Eine der populärsten Angebote des WWW ist die Online-Enzyklopädie Wikipedia. Sie wird in unterschiedlichen Zusammenhängen häufig genutzt, sowohl in Schule, Hochschule oder im Alltag. Dabei hat sich das Angebot als Referenzobjekt für unsere Fragen etabliert. In diesem Seminarbereich wird die Funktionsweise der Wikipedia analysiert. Daraus resultierend werden mögliche Konstruktionsprozesse von Geschichte an Beispielenin der Wikipedia diskutiert.

Virtualität[Bearbeiten]

In diesem Seminarbereich werden einzelne Angebote zum Thema “Historisches Lernen im virtuellen Medium” vertieft.

Mobile History[Bearbeiten]

LearningApps[Bearbeiten]

Linkliste[Bearbeiten]

Hier eine unvollständige Sammlung von interessanten Links rund um Geschichte im Netz

Literatur[Bearbeiten]

  • Bettina Alavi (Hrsg.): Historisches Lernen im virtuellen Medium. Heidelberg 2010.
  • Uwe Danker und Astrid Schwabe (Hrsg.): Historisches Lernen im Internet. Schwalbach 2008.
  • Dörte Hein: Erinnerungskulturen Online - Angebote, Kommunikatoren und Nutzer von Websites zu Nationalsozialismus und Holocaust. Konstanz 2009.