Kurs:Welterbe, Kulturgüterschutz und Kommunikation (Sommeruniversität 2016)/Programm

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen


7. - 14. August 2016, jeweils 3 bzw. 4 Tage in Wien und in Salzburg • Lehrveranstaltungszeitraum: 9.00-12:30, 14:00-17:30 Uhr, Abendveranstaltung

Ablauf des Programmes in Wien

Tag 1

  • Anreise nach Wien
  • 14:45 Uhr
Treffpunkt: Pfarrplatz, 1190 Wien
  • 15 Uhr
Kick-off-Veranstaltung: Besuch der Beethovenwohnung Heiligenstadt - "Haus des Heiligenstädter Testaments" (Probusgasse 6)
kleine Dependance des Wien Museums im Neuaufbau,
Thema: Beethoven und Wiener Klassik als immaterielles Kulturerbe und Kulturkommunikation im Museum
  • 16 Uhr
Auftakt beim "Heurigen Mayer - Beethovenhaus", 1190 Wien, Pfarrplatz 2
Einführung in die Sommeruniversität mit Luger & Schipper;
Impuls von Wikimedia Österreich: Was ist freies Wissen/open knowledge? Wie funktioniert Wikipedia?
Projekt „Wiki loves monuments“ sowie Thematisierung der Abschlussarbeiten, mit Heinz Egger, Karl Gruber und Beppo Stuhl

Tag 2

  • 8:45 Uhr
Treffpunkt: Universität Wien, Haupteingang, Universitätsring 1, 1010 Wien
  • 9 Uhr
Welterbe Historische Altstadt Wien/Erster Bezirk, Teil 1 – Führung mit Fremdenführerin Regina Engelmann, Vizepräsidentin des Vereins der Fremdenführer Wien
Thema: Herausforderungen in der Kulturvermittlung, Storytelling als Vermittlungsmethode
  • 11 Uhr
Besuch des Mozart-Hauses (anlässlich 10 Jahre Mozart-Haus Wien),
Sonderführung mit Constanze Hell, Events & Marketing
Diskussion mit Nina Nöhrig, Sales & Ticketing: Kulturvermittlung und Kulturmanagement
  • 14 Uhr
Welterbe Historische Altstadt Wien/Erster Bezirk, Teil 2 – Welterbe Wien und das Fremde: das türkische Erbe von Wien – Führung mit türkischer Fremdenführerin mit Jale Akcil: Welcher Natur ist das erbe der Türkenkriege, wie wird es kommuniziert und rezipiert; wie nehmen türkische Migranten bzw. Neubürger sowie türkische Touristen das Bewahren und Zelebrieren des Erbes der Türkenbelagerungen wahr (Kaffee und Kaffeehauskultur, Halbmond vs. Kipferl, Kriegstrophäen im Heeresgeschichtlichen Museum und im Stadtbild, Sagenschatz)
  • 16:30 Uhr
Diskussion über das österreichische immaterielle Kulturerbe: Was ist immaterielles Kulturerbe und welche Rolle hat es im Kontext des Weltkulturerbes, wie kommuniziert/vermittelt man den Wert des immateriellen Kulturerbes, immaterielles Kulturerbe auf der nationalen und internationalen Liste und entlistetes sowie künftiges Kulturerbe,
in der Österreichischen UNESCO-Kommission mit Gabriele Detschmann,

Tag 3

  • 8:45 Uhr
Treffpunkt: Wien Museum, Hintereingang, Maderstraße 4, 1040 Wien
  • 9 Uhr
Wien Museum: Sonderführung mit Christine Strahner
Thema: Umsetzung des Kultuererbe-Vermittlungsauftrags durch das Wien Museum
  • 11:30 Uhr
Diskussion über Stadtentwicklung und moderne Architektur/Hochhäuser im Welterbe, Konflikte in der Stadtplanung, Spannung Tradition-Moderne mit Stadtbaudirektorin Brigitte Jilka und Blue-Shield-Präsident Karl Habsburg-Lothringen
  • 14 Uhr
Vermittlungsauftrag der Stadtarchäologie Wien mit Karin Fischer Ausserer, Leiterin der Stadtarchäologie
  • 15:30 Uhr
Die Rolle der Digitalisierung von Kulturerbe in der Kulturkommunikation mit Wolfgang Börner, Stadtarchäologie

Tag 4 „Spectakel müssen seyn“ – 20 Jahre Weltkulturerbe Schönbrunn

  • 8:45 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang Tiergarten Schönbrunn
  • 9 Uhr
Tiergarten Schönbrunn – der ältestes Zoo der Welt: moderner Zoo im Welterbekontext,
Führung durch den Tiergarten – Entwicklungsstrategien – mit Gerhard Heindl (Wissenschaft)
Diskussion über Kommunikation und Marketing mit Patrick Quatember (Marketing und Presse)
  • 12 Uhr
Gang durch den Schlossgarten und kurze Einführung mit Markus Wiesenhofer (Ge-schäftsführung)
  • 13:30 Uhr
kurze Schlossführung mit Audioguide: Massentourismus und qualitätvolle Kulturvermittlung
  • 14:30 Uhr
Sonderführung Kindermuseum – Welterbe und Kulturvermittlung für Kinder, mit Susanne Gruber-Hauk
  • 15:30 Uhr
Diskussion: Welterbe, Tourismus und nachhaltige Entwicklung, mit Markus Wiesenhofer, Susanne Gruber-Hauk und Florian Müller (Presse).
  • Fahrt nach Salzburg am Abend


Ablauf des Programmes in Salzburg

Tag 5

  • 9.30 – Führung durch die Stadt mit Besuch von Mozarts Geburtshaus • Welterbe und Stadtentwicklung – Gesprächsrunde mit dem Welterbe-Beauftragten der Stadt und Experten bzw. Vertretern der zivilen Gesellschaft
  • Dom & Döner, Sound of Music & Zauberflöte – Salzburg als Zentrum der internationalen Kulturindustrie und des Kulturtourismus
  • Die Siemens Festspielnächte

Tag 6

  • Ausstellung Salzburg 2016 und Dom Quartier – anschließend Gespräch mit Friedrich Urban, Intendant von Salzburg 2016
  • Nachmittag: Servus TV – Kulturelles Erbe in Bild und Ton
  • 20 Jahre Blue Shield und Kulturgüterschutz bei bewaffneten Konflikten, mit Friedrich Schipper und Markus Swittalek.

Tag 7

  • Über den Dächern der Stadt – Festung, Mönchsberg, Museum der Moderne – Kulturlandschaft erfahren und bewahren
  • Akademisches Wirtshaus – Zusammenfassende Reflexion am Nachmittag im Krimpelstätter, Konkretisierung der Abschlussarbeiten

Tag 8

  • Führung durch das neu renovierte Stern-Bräu, anschließend gemeinsames Brunch
  • Abreise