Kurs:Wissenstest Linux/Coreutils/Shellutils

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Konsolenwerkzeuge (engl. shell utilities) wird eine Sammlung von Kommandozeilenbefehlen bezeichnet, die vorwiegend als Arbeitshilfen zur Unterstützung der Kommunikation zwischen Betriebssystem und Nutzer dienen. Diese Hilfsmittel waren ehemals als eigenständiges Quellcodepaket verfügbar. Die letzte Version trug die Bezeichnung „sh-utils-2.0.15“. Seitdem sind diese Konsolenwerkzeuge Bestandteil der Coreutils.

Befehlsliste[Bearbeiten]

Befehl englisch deutsch Verwendung
basename base name Bezugsname Ermitteln des Namens einer Datei ohne Pfadangabe oder Namenserweiterung
chroot change root wechseln der Basis Wechsel des Wurzelverzeichnisses (siehe auch: Wikipedia chroot)
date date Datum Setzen oder Ausgeben von Datum und Uhrzeit
dirname directory name Verzeichnisname Ermitteln des Pfadnamens einer Datei ohne Dateiname oder Namenserweiterung
echo echo Wiedergabe Wiedergabe einer Textzeile (siehe auch: Wikipedia echo)
env environment Umgebung Ausführen eines Programms in veränderter Umgebung
expr expression Ausdruck Auswertung eines (mathematischen) Ausdrucks
false false falsch Erzeugung eines Fehlerkodes
groups groups Gruppen Ausgeben aller Gruppen, denen ein Nutzer angehört
hostname host's name Rechnername Ausgeben oder Ändern des Rechnernamens (siehe auch: Wikipedia hostname)
id identifier Identifikator Ausgeben der Nutzernummer „UID“ und Gruppennummer „GID“ (siehe auch: Wikipedia Setuid, Wikipedia Setgid)
logname login name Anmeldename Ausgeben des Anmeldenamens des Nutzers
pathchk path check Pfadüberprüfung Prüfung einer Zeichenkette als korrekter Pfad und Dateiname
printenv print environment Umgebung ausgeben vollständiges oder teilweises Ausgeben der Umgebung
printf print formatted formatierte Ausgabe Daten formatieren und ausgeben.
pwd print working directory ausgeben des aktuellen Verzeichnisses Ausgeben des aktuellen Verzeichnisses
sleep sleep schlafen eine gewisse Zeitspanne warten
tee tee Abzweiger Daten von der Standardeingabe lesen und sowohl in eine Datei als auch zur Standardausgabe ausgeben (siehe auch: Wikipedia tee (Unix))
test test überprüfen Dateien überprüfen und Werte vergleichen
true true wahr Erzeugung eines korrekten Beendigungskodes (Gegenteil von „false“)
tty teletype Fernschreiber Ausgeben des Dateinames des mit der Standardeingabe verbundenen Terminals (siehe auch: Wikipedia tty)
users users Benutzer Ausgeben der Namen aller am aktuellen Rechner eingeloggten Nutzer
who who wer Ausgeben der Anmeldenamen aller am aktuellen Rechner eingeloggten Nutzer
whoami who am I Wer bin ich Ausgeben der aktuellen Nutzerkennung (siehe auch: Wikipedia whoami)
yes yes ja wiederholtes Ausgeben von „y“ (oder einer anderen Zeichenkette)
nice nice nett Starten eines Programms mit vorgegebener Priorität („Nettigkeit“)
nohup no hang up ohne Auflegen Starten eines gegen das „Auflegen“ (bzw. „Abmelden“) immunen Programms
su substitute user identity Nutzerkennung ändern Starten eines Kommandointerpreters mit verändertem Anmeldenamen (siehe auch: Wikipedia su (Unix))
stty set teletype Fernschreiber einstellen Ausgeben oder Ändern der Terminaleinstellungen
uname usage names Nutzungskennungen Ausgeben von Systeminformationen (siehe auch: Wikipedia uname)

Siehe auch[Bearbeiten]