Lineares Differentialgleichungssystem/Inhomogen/Definition

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Inhomogenes lineares gewöhnliches Differentialgleichungssystem

Es sei ein offenes reelles Intervall. Eine Differentialgleichung der Form

wobei

eine Matrix ist, deren Einträge allesamt Funktionen

sind und wobei

eine Abbildung ist, heißt inhomogene lineare gewöhnliche Differentialgleichung oder inhomogenes lineares gewöhnliches Differentialgleichungssystem. Die Abbildung heißt dabei Störabbildung.