Projekt:LdLTag

Aus Wikiversity
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der LdL-Tag an der PH Ludwigsburg


Lernen durch Lehren: Der LdL-Tag an der PH Ludwigsburg[Bearbeiten]

Planung[Bearbeiten]

Ablauf (Vorschlag)[Bearbeiten]

13.00 Begrüßung (Cartoon von Kathrin als Einstimmung?)

13.15 Hauptvortrag von Joachim Grzega + Diskussion (45 min)

14.15 Workshops 1 (45 min)

15.15 Workshops 2 (45 min)

16.00 Pause (30 min)

16.30 Workshops 3 (45 min)

17.30 Hauptvortrag von Jean-Pol Martin + Diskussion (45 min)

18.15 Verabschiedung und Kurzvorstellung der Maschendraht-Community

18:30 Ende

19:00 Aftershow-Party (Anmeldung in der LdL-Community).

Die Hauptvorträge[Bearbeiten]

  • Jean-Pol Martin: Lange Inkubation, plötzliche Emergenz
  • Joachim Grzega: "Das Leben für Lerner und Lehrer spannender machen - Ein Einführung in LdL": Der Vortrag stellt das Konzept LdL und seine theoretischen Grundlagen kurz vor. Er geht dabei auch auf verbreitete Fehlannahmen zu LdL ein. Ferner stellt er knapp einige Beispiele aus dem Schul- und Hochschulbereich vor. Schließlich gibt er kleine Tipps, wie man als Unerfahrener in LdL einsteigen kann. Der Vortrag ist als Basis für die einzelnen Workshops gedacht.

Die Workshops[Bearbeiten]

Die Workshops können von den Referenten frei gestaltet werden. Sie dauern 45 Minuten. Es finden 5-6 Workshops parallel statt. Wir rechnen mit 20-30 Teilnehmern pro Workshop (das hängt aber stark von der Teilnehmerzahl insgesamt ab). Schön wäre es, wenn die Workshops tatsächlich "Workshops" wären und keine reinen Vorträge, also - ganz im Sinne von LdL - mit möglichst viel Eigenaktivität der Teilnehmer einhergehen würden (Brainstorming, Diskussionsrunden, ...).

Workshop-Übersicht

Außerdem: LdL-Lernzirkel von Renate Gegner im Vorbereich der Aula

Anrechnung als Lehrerfortbildung[Bearbeiten]

Es handelt sich um eine anerkannte Lehrerfortbildung. Das heißt, teilnehmende Lehrkräfte erhalten Versicherungsschutz, wenn sie sich von Ihrer Schulleitung die Teilnahme als Dienstreise genehmigen lassen. Allerdings ist es keine amtliche Lehrerfortbildung, d.h. Fahrtkosten für teilnehmende Lehrkräfte können nicht erstattet werden. --Cspannagel 15:34, 2. Feb. 2009 (CET)

Räume[Bearbeiten]

  • Hörsaal 1.201 und die Räume 1.210, 1.247, 1.248, 1.249, 1.250, 1.255, 1.256, 1.307, 1.314, und 1.315; Rechnerraum 2.213
  • außerdem (zur Sicherheit): Aula, Hörsaal 1.101

ToDo[Bearbeiten]

Freitag vormittag[Bearbeiten]

  • Flipcharts, Moderationskoffer und Fernseher bei den Erziehungswissenschaften abholen
  • Hausmeister: Schlüssel für Seminarräume holen, Nordbau Rechnerraum / nochmal wegen Getränken ansprechen (nicht verwechseln mit BiMa)
    • 5 Kästen Wasser, 2 Kasten Cola, 2 Kasten Fanta, 50 Gläser
  • evtl. Gläser spülen

Freitag abend[Bearbeiten]

  • Teilnahmebescheinigungen ausdrucken
  • Programm ausdrucken

Samstag vormittag[Bearbeiten]

  • Treffen mit Tutoren: 11 Uhr, vor Eingang Gebäude 4/5
  • Mikro besorgen
  • Gruppenaccount anlegen
  • WLAN testen
  • Mitnehmen
    • Flipcharts?
    • Fernseher?
    • Gläser für die Workshop-Räume
    • Tesa
    • Programme, Namenskärtchen, Teilnahmebescheinigungen
    • MdC-Flyer
    • Pappbecher (zur Sicherheit)
    • Kasse + Wechselgeld
    • Kabeltrommeln
    • USB-Stick mit VPN-Client (sicherheitshalber) und meinen Folien
    • Boxen (für Comic)
    • Abrechnungszettel für Tutoren
    • Werkvertrag
    • Mein Begrüßungstext
  • Schilder aufhängen (Wegweiser Nordbau), LdL-Tag
  • "Garderobe-keine-Haftung"-Schilder
  • Gläser und Wasser in die Workshop-Räume und den Hörsaal für die Referenten
  • Tisch am Eingang bereit stellen
    • Namensschilder für die Referenten
    • Programm
    • Teilnahmebestätigungen
  • Getränketisch
    • Kasse
    • Getränke und Gläser von Hausmeister holen
    • Referenten sollen bei Bedarf ihre Sachen am Getränkestand hinterlegen
  • Videorekorder und 6 Doppeltische aufstellen für Lernzirkel LdL (1. Stock)

Samstag nachmittag[Bearbeiten]

  • Literaturcafe: erst ab 14 Uhr für uns zugänglich (Schlüsselübergabe: Michael fragen), aber erst ab 15:30 können wir tatsächlich rein.
  • Schlüssel Literaturcafe geben lassen

Melanie[Bearbeiten]

  • Schilder (erledigt)
  • Namenskärtchen (erledigt)
  • Kaffeekannen, Kaffeemaschinen (erledigt)
  • Kaffee, Zucker, Milch (erledigt)
  • Butterbrezeln (Brezeln, Butter, Streichmesser)(Brezeln bestellt)(erledigt)
  • Kannst du bitte auch Pappteller und Pappgabeln besorgen (für den Kuchen)? (erledigt)
  • Kasse für Kuchentisch (steht noch offen)
  • Programm (erledigt)
  • Accountdaten auf Namensschilder (erledigt)
  • Reservierung Blauer Engel (nehmen nur 15 Pers. auf)(erledigt) ab 19:00 Uhr ca. 20 Pers.

Benötigte Materialien[Bearbeiten]

  • Barbara Stockmeier: Flip-Chart (pro 4 Teilnehmer 1 FlipChart) und ein vollständiger Moderationskoffer (Stifte, unterschiedliches Papier, Tesa,.....)
  • Jean-Pol Martin: Beamer + Internetanschluss
  • Renate Gegner: Internetanschluss
  • Renate Gegner (Lernzirkel): Videorecorder und Doppeltische für sechs Stationen.

Anfangstext[Bearbeiten]

  • Begrüßung
  • Bestätigungen für Teilnahme
  • Programmplan liegt aus
  • Räume und Rechnerraum
  • Streaming und aufgezeichnet; im Raum jeweils bescheid sagen
  • Gleichmäßig auf die Workshops verteilen (Workshops können auch danach noch angesehen werden)
  • WLAN (gerade im Testmodus; Browser im Browser)
  • Comic Kathrin Gaißer
  • Ansage Joachim Grzega

Technische ToDos[Bearbeiten]

  • WLAN für die Teilnehmer?
  • Streaming über die Multimediarechner in den Seminarräumen? Streaming in der Aula?
    • Aula: Datentankstelle freischalten lassen
  • Beamer in der Aula
  • Gruppenaccount besorgen
  • LAN-Kabel?
  • Medienzentrum wegen Equipment (Kameras, ...)
  • Wie binden wir Modulus ein? http://www.mogulus.com/ldltag2009
  • Referenten: Wer braucht Internet vom eigenen Laptop aus?
  • Referenten: Welche Sessions dürfen wir nicht streamen/filmen?


Anregungen / Ideen / Wünsche[Bearbeiten]

Bitte einfach hier eintragen!

  • Ich überlege noch, ob wir bis dahin einen Fragebogen erstellen sollten. "Bedürfnisse und Fähigkeiten von Lehrern hinsichtlich Web 2.0" --Melanie Gottschalk 21:16, 19. Jan. 2009 (CET)
    • Um ihn online vorher anzubieten? Oder auf Papier an dem Tag selbst? --Cspannagel 21:37, 19. Jan. 2009 (CET)
      • Online wäre natürlich für uns leichter. Eventuell als Link dann in der Anmeldebestätigung? --Melanie Gottschalk 22:37, 19. Jan. 2009 (CET)
  • lutzland: Hihi, an dem Tag ist VOLLMOND, wir sollten abends eine PARTY machen ... abgesehen davon: wie sieht das follow up aus? gibt es eins? setzt man den teilnehmern irgend eine mixxt gruppe auf? um sie in aktion zu bringen? ihnen eine aufgabe zu stellen? sie als community via mail ansprechen zu können? was immer gut kommt: bilder auf flickr. haben häufig extrem hohe abrufzahlen der teilnehmer ...
    • Ich schau mir demnächst eventwax für die Anmeldung an (vermutlich brauchen wir eine, ich muss zuvor aber noch ein paar andere Dinge klären). Eine mixxt-Community klingt auch gut. Oder sollten wir gleich auf die Maschendraht-Community lenken? Eigentlich wäre ein eigener mixxt-Bereich für die Tagung schon angemessen, oder? --Cspannagel 21:37, 19. Jan. 2009 (CET)
      • Bitte eigenes Mixxt für den Tag, sonst ersticken wir irgendwann. Verlinkungen und Werbung laufen natürlich über die Md-C trotzdem. :)--Melanie Gottschalk 22:39, 19. Jan. 2009 (CET)
        • Habe in Qype dieses Event eingetragen, vl. wird ja noch wer aufmerksam dadurch. --Jana Hochberg 08:47, 03.02. 2009 (CET)
          • Vielen Dank, liebe Jana! Super! :-) --84.161.202.218 00:04, 5. Feb. 2009 (CET)

und was den STREAM angeht, helf ich gerne bei der aufsetzung: schlage einen mogulus acount vor, auf dem auch alle ldl-filme nonstop 24/7 via LdL.TV laufen können. bereits ab jetzt. ist auf mogulus schnell eingerichtet. wenns gefällt: richtet einen mogulus channel ein und ich mach online help desk mit dem webmaster/ der web,asterin für den kanal aus euren reihen

  • Lutz, wieder mal tolle Ideen. Wie ist denn das in der Hochschule durchführbar, Christian?
    • Was die Services betrifft, würde ich vorschlagen, einfach das zu machen, was Lutz vorschlägt (mogulus etc.). Wir haben in den Seminarräumen feste Multimedia-Tische mit Computer und Internet. Brauchen wir dann noch WLAN fürs Streaming? Eigentlich nicht, oder? Aber WLAN für die Teilnehmer? --Cspannagel 21:37, 19. Jan. 2009 (CET)
      • habe mir Mogulus [1] mal angeschaut. Ich denke uns reicht ein Free-Account (Kostenreduktion: 350 $ per month), heißt aber auch dass wir für mogulus werben. Vor allem das Einrichten scheint sehr leicht zu sein. Hab jetzt mal einen Channel eröffnet und Christian, Lutz und Ulrike als "Mitgestalter" eingeladen via Mail. Der Stream läuft auf: http://www.mogulus.com/ldltag2009 --Melanie Gottschalk 09:40, 20. Jan. 2009 (CET)

Abgeschlossene Diskussionspunkte[Bearbeiten]

  • Genauer Titel?
    • Brainstorming:
      • "Lernen durch Lehren (LdL) an Schulen und Hochschulen - Schlüsselqualifikationen integriert!"
      • "Starke Lehrer - autonome Schüler: handlungsorientiertes Lernen durch Lehren (LdL)"
      • "Profitabel und nah am Lernenden: LdL in Schule und Hochschule"
      • "Der Jugend von Heute die Qualifikationen für Morgen mit auf den Weg geben: LdL in der Lehre"
      • "Lernende unterstützen und stärken: LdL in Schule und Hochschule"
    • Alles ganz gute Ideen - ich bin aber noch nicht ganz überzeugt ;-). Ich würde vorschlagen, die Schule in den Mittelpunkt zu stellen, damit die Veranstaltung auch eher den Charakter einer Lehrerfortbildung erhält.
      • Ich bin auch nicht überzeugt, aber das ist ja das Schöne, ich schreibe einfach mal ein Paar Ideen, der nächste liest das und kann monieren und gleichzeitig darüber nachdenken, was daran nicht gut ist. Die Schule in den Mittelpunkt stellen ist zum Beispiel schon eine Eigenschaft dafür ;) --Melanie Gottschalk 14:18, 22. Jan. 2009 (CET)
      • "Lernen durch Lehren (LdL)" sollte am Anfang stehen, damit klar ist, worum es geht. Irgendwie so:
        • "Lernen durch Lehren (LdL) - ..." (wobei ... durch einen griffigen, motivierenden Untertitel ersetzt werden sollte)
        • Vorschlag: "Lernen duch Lehren - Der große LdL-Tag in Ludwigsburg"
        • (Es muss irgendwie rauskommen, dass es um LdL geht, und dass es um einen "Workshop-Tag" in "Ludwigsburg" geht...)
        • "LdL?! - wir zeigen wie es geht: LdL-Tag in Ludwigsburg!"
        • "Lernen durch Lehren, aber wie?! LdL-Tag in Ludwigsburg!"
          • Ich habe jetzt folgenden Titel angegeben: "Lernen durch Lehren: Der LdL-Tag an der PH Ludwigsburg"