Wikipedia und Schule/Methoden/Student Teams-Achievement Divisions (STAD)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Student Teams-Achievement Divisions (STAD)[Bearbeiten]

Abstract[Bearbeiten]

Eine Methode des kooperativen Lernens für leistungsmäßig heterogene Gruppen. Der Lehrer bereitet Arbeitsblätter mit Aufgaben bzw. Anweisungen vor, die eine Anwendung des zuvor vom Lehrer Dargestellten erst alleine und dann im Team fordern. Individuelles Verstehen wird gefördern und gesichern. Der individuelle Lernzuwachs bestimmt dann den Gruppenerfolg.

Zielgruppe[Bearbeiten]

Altersunabhängig anwendbar von Zweitklässern bis zu Studierenden in Gruppen von 4-5 Personen.

Zeitaufwand/Dauer[Bearbeiten]

4-5 Schulstunden == Material/Ressource == Arbeitsblätter mit Aufgaben für die Gruppenarbeit

Konkreter Ablauf[Bearbeiten]

Zu Beginn der Einheit führt jede(r) Schüler_in einen Test durch, bei dem das Basiswissen zu dem Themenbereich ermittelt wird, um die danach leistungsheterogene Gruppen einteilen zu können. Die Lehrkraft führt in ein Thema ein und gibt wichtige Basisinformationen. Als nächstes werden Gruppen von 4-5 Schüler_innen gebildet. In der nächsten Phase, die ca. 2-3 Schulstunden (bei Bedarf auch länger) dauern kann, arbeiten die Schüler_innen in Gruppen zusammen. Die Schüler_innen sollen während der Gruppenarbeit versuchen, sich gegenseitig die Inhalte des Themas zu vermitteln und sich gemeinsam auf den Test vorzubereiten, dabei sollte vermittelt werden, dass es bei der Gruppenbeurteilung auf den individuellen Leistungszuwachs ankommt. Nach der Gruppenarbeitsphase wird ein individuell bewerteter Test geschrieben. Dieser zweite Test wird mit der im ersten Test ermittelten Basispunktzahl verglichen und so der individuelle Leistungszuwachs jeder Schülerin und jedes Schülers ermittelt, außerdem wird durch addieren des individuellen Leistungszuwachses der Gruppenmitglieder, auch ein Score für die Gruppen ermittelt. Die Siegergruppe erhält ein Zertifikat.

Begründung[Bearbeiten]

Die Methode verbindet eine individuelle Leistungs- (Test am Anfang und am Ende wird von jeder und jedem für sich gemacht) mit einer Gruppenkomponente (nur wenn alle in der Gruppe sich verbessern, kann die Gruppe gewinnen) und passt damit zum leistungsorientierten, deutschen Schulsystem.

Forces/Probleme[Bearbeiten]

Wenn die Schüler_innen die Methode schon kennen, besteht die Gefahr, dass sie absichtlich niedrige Basiswerte erzielen, um einen höheren Leistungszuwachs zu erreichen.

Beispiel[Bearbeiten]

Anwendbar bei nicht kontroversen Themen im Rahmen von Wikipedia, z.B. was muss ich beim Schreiben eines Artikels beachten.

Möglich über die ganze Unterrichtstunde ... oder über eine längere Projektphase. Abwandlung: Nach den Frontalphasen jeweils kurze Gruppenphasen zur Vertiefung.

Kombinieren mit gegenseitigem Interview ...

STAD mit den Modulen "Artikelbeurteilung 10. Klasse" und "Artikel Schreiben in der Wikipedia":

1. Test mit den Modulfragen beider Module:

Was versteht man unter dem Kriterium „Neutralität“?
  • Unterschiedliche Standpunkte werden ausgewogen dargestellt.
  • Der Artikel soll in einer neutralen Farbe geschrieben werden.
  • Ich soll meine eigene Meinung darstellen.
  • Die Artikel müssen immer sinnvoll aufgebaut werden.
Wann würdest du einem Wikipediaartikel eher nicht vertrauen?
  • Wenn auf der Diskussionsseite Änderungen kritisch diskutiert werden.
  • Wenn er sehr lang ist.
  • Wenn keine Belege/Quellen angegeben sind.
  • Wenn der Artikel relativ neu angelegt wurde.
Was kannst du tun, wenn du einen Fehler in einem Wikipedia-Artikel findest?
  • Einen kritischen Kommentar dazu in die Versionsgeschichte schreiben.
  • Den Fehler selbst verbessern.
  • Nichts.
  • Den Autor anrufen und ihn auf seinen Fehler hinweisen.
Was ist kein grundlegendes Merkmal für das Schreiben eines guten Artikels?
  • Sachlichkeit
  • Neutralität
  • Autor ist Experte für das Thema
  • Richtige Grammatik
Was sollte man beim Schreiben auf keinen Fall vergessen?
  • Viele Bilder einzufügen
  • Alle Belege anzugeben
  • Ein Inhaltsverzeichnis anzulegen
  • Anzugeben ob man das Thema gut oder schlecht findet
Was gehört in einen Wikipedia-Artikel?
  • Smileys ;)
  • Die eigene Meinung
  • Sachliche Begriffserklärung
  • Texte, die aus anderen Wikipedia-Artikeln kopiert wurden


2. Einteilung in Gruppen

3. Durchführung beider Module

4. Erneuter Test mit Modulfragen oder neuen Fragen

5. Berechnen des individuellen Leistungszuwachs und der Gruppenergebnisse, Bekanntgabe der besten Gruppe

Anmerkungen: Sinnvoll ist es weitere Module einzubeziehen und für diese Module Testfragen zu erstellen, die ebenfalls bei der Baseline-Erhebung und beim Leistungstest abgefragt werden.

Ähnliche Methoden[Bearbeiten]

Kooperative Lernverfahren: Teams Games Tournament, Learning Together