Benutzer:Gujoh/Projekt:bessere Zukunft

Aus Wikiversity
Wechseln zu: Navigation, Suche
Globe.png

Wir entwickeln Idealprofile: Lass 1000 Wikis sprießen !!!

Weltweit kannst DU die Welt von morgen mitgestalten - für DEINE Top-Zukunft

Glaubst du nicht? Die Idee ist folgende:
Per Internet haben wir die Möglichkeit, unsere Ideen und Vorstellungen (weltweit) zu verbreiten! Habe ich z.B. eine bestimmte Vorstellung zum Thema: "Wie sollte ein guter Mathe-Lehrer sein?", dann richte ich dazu ein Wiki ein und entwerfe dort den Top-Mathe-Lehrer der Zukunft. Bald werden sich andere einschalten und wir diskutieren und tauschen uns aus. Durch Kritik und neue Ideen erdenken wir gemeinsam unseren Top-Mathe-Lehrer. Eine kuriose Sache! Dadurch dass nämlich allmählich immer mehr Leute über eine Top-Zukunft nachdenken und sich hier austauschen, wird dieses Projekt publik und erregt immer mehr Aufmerksamkeit. Man fängt an, sich genau an den hier zusammengetragenen Ideen und Vorstellungen zu orientieren, also was dir wertvoll und wichtig ist, und greift es auf. Ganz nebenbei hast du also die Welt verbessert - und deine Zukunft natürlich auch ... getreu dem Motto: Lass 1000 Wikis sprießen!

Unsere Arbeitsbasis: Charta der europäischen Union

Was stört dich ? --- Wie -denkst du- könnte und sollte es sein ?
Du hast einen Vorschlag für ein weiteres interessantes und sinnvolles Wiki-Thema ?
Schreib bitte deine Idee als kurzen Kommentar auf die Diskussionsseite. Wir freuen uns über jeden Vorschlag!
Internet.JPG


Effekte und Ziele

Die folgenden Punkte sollen euch zeigen, was wir mit diesem Projekt beabsichtigen und wie es sich im Idealfall entwickeln könnte:

  • Wir lösen eine wahnsinnige, positive Dynamik aus - klar, dass das Spass macht!
  • Du bist nicht nur Zuschauer! Die Zukunft liegt in unserer Hand und wir entwerfen sie kreativ.
  • Auch unser politisches System könnte sich immer mehr in Richtung partizipative Demokratie entwickeln, so dass jeder aufgefordert ist, sein Land, seinen Kontinent, seine Welt positiv zu gestalten.
  • Dadurch, dass du Themen diskutierst und bewertest, dich also intensiv damit auseinandersetzt, wirst du immer vertrauter damit, du lernst ganz automatisch dazu und bekommst ein immer größeres Verständnis für die Dinge.
  • Du beschreibst in den Wikis "Gott und die Welt" und entwickelst dabei tolle Ideen, die mit der Zeit immer mehr Verbreitung finden und somit deine Meinung repräsentieren.


Woraus entstand dieses Projekt ?

Dieses Projekt ist das Ergebnis, oder besser die Fortführung der Tagung Geschwindigkeit und Vernetzung: Lehren und Lernen im neuen Paradigma, bei der sich die Teilnehmer intensiv damit beschäftigt haben, welche Fähigkeiten wir in Zukunft brauchen und welche Möglichkeiten v.a. das Internet mit sich bringt. Hier nochmal genauer: das Programm. Und falls dir das alles zu abstrakt ist, hier einige Eindrücke der Tagung!


Fragen o.ä.

Bitte wende dich an einen der folgenden Benutzer:
Faispartie; Benutzer:Jeanpol; Benutzer:Manuel; Benutzer:Joachim Grzega


Zur Veranschaulichung:

Folgende Tabelle (Auszug aus Handout) soll im Groben die "Kluft" zwischen dem, wie es ist, und dem, wie es ideal wäre, zeigen. Natürlich ist diese Tabelle nur auf die Situation in Schule oder Uni bezogen (weil das für uns gerade wichtige Themen waren). Sie ist also nur ein Beispiel aus einem Bereich für kritisches Betrachten des eigenen Umfeldes und das Entwerfen eines Idealprofils.

Realität in Schule und Universität

Trend in „der Welt“

Hetze vor Tests, sonst generelle Trägheit kontinuierliche Zügigkeit
Punktuelle Überforderung oder Unterforderung kontinuierliche Herausforderung
dauerhaft defensive Zurückhaltung seitens der Lerner immer wiederkehrendes exploratives Verhalten
beinahe ausschließlich Wissenstransformation, Tradition Wissenstransformation + innovative und kreative Wissenskonstruktion
Lernen von unverknüpftem fachspezifischen Detailwissen Allgemeinwissen + verknüpftes Fachwissen + Fähigkeit zu übergreifendem Kontextualisieren
starke Hierarchie Lehrer – Lerner flache Hierarchie, Partnerschaft
viele zusammenhangslose, (dadurch) unrelevante Informationen => kurzfristige Informationen Fokussierung auf relevante Informationen, Vernetzung mit (redundanten) Strukturen => Handlungswissen, langfristiges Wissen
Konkurrenz Kooperation
fehlender Anwendungsbezug, unklare Relevanz, Sinnlosigkeit zielgerichtete Aktualität und Relevanz, Sinn
mangelhafte Kommunikation zw. Lehrenden und Lernenden, fehlende Verständigung (teils Unterschätzen, teils Überschätzen der Lernenden) Intakte wechselseitige Kommunikation und Abstimmung am Arbeitsplatz, Sensibilität füreinander
Üben von Aufsätzen und wissenschaftlichen Arbeiten verständliche Präsentation von Expertenwissen, kollektives Schaffen von Wissen