Benutzer:Jeanpol/Ingolstadt-Modul

Aus Wikiversity
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Projekt[Bearbeiten]

Das Ingolstadt-Modul soll Interessierte in die Lage versetzen, in kurzer Zeit einen Einblick in die Stadtpolitik zu gewinnen. Das Modul umfasst wöchentlich eine Sitzung a ca. 90 Minuten, vier Wochen lang.

2. Durchgang (Herbst 2012: Herschelschule)[Bearbeiten]

Toller Abschluss! Die SchülerInnen-Gruppe an der Herschelschule war Spitze (sehr klug, freundlich, offen) und Herr Schels hat uns sehr unterstützt.

IN-TV-Bericht (unbedingt anschauen, 5. Bericht, in der Mitte der Sendung, dauert nur 3 Minuten)[Bearbeiten]

Erstellung der Youtubes[Bearbeiten]

Wann und wo?

  1. Gruppe Stadtrat
  2. Gruppe Audi
  3. Gruppe Raffinerien
  4. Gruppe Gießereigelände

TeilnehmerInnen[Bearbeiten]

  1. Anna (Teilnahmemöglichkeiten der Bürger an kommunalen Entscheidungen)
  2. Florentina (Teilnahmemöglichkeiten der Bürger an kommunalen Entscheidungen)
  3. Esra (Teilnahmemöglichkeiten der Bürger an kommunalen Entscheidungen)
  4. Dilara (Teilnahmemöglichkeiten der Bürger an kommunalen Entscheidungen)
  5. Christina (Stadtentwicklug am Beispiel des Gießreigeländes)
  6. Angelika (Stadtentwicklug am Beispiel des Gießreigeländes)
  7. Elif (Bedeutung und Entwicklung der Audi AG
  8. Magdalena (Bedeutung und Entwicklung der Audi AG)
  9. Julius (Bedeutung und Enteickulng der ölraffinieren)
  10. Yasin (Bedeutung und Enteickulng der ölraffinieren)

Das Modul Ingolstadt-Expertise[Bearbeiten]

Zielgruppen:[Bearbeiten]

1. Schüler aus den Mittelschulen in den Stadtteilen

2. Ingolstädter Bürger und Büergerinnen

Betreuung[Bearbeiten]

1. Leiter: Jean-Pol Martin

2. MentorInnen: Mojgan Hajifaraji, Paul Polman, Michael Schels, Karin Stromereder.

Aufgabe der MentorInnen: sie stellen Kontakte her zwischen den SchülerInnen und Verantwortilchen aus der Verwaltung, aus der Industrie oder aus der Bürgergesellschaft. Sie bereiten die Interviews mit den SchülerInnen vor. Sie helfen den SchülerInnen, eine interessante Präsentation herzustellen.

Kontaktpersonen aus Stadtverwaltung und Zivilgesellschaft[Bearbeiten]

  1. Georgine Müller: Bund Naturschutz Ingolstadt
  2. Frau Harst: Referat Stadtentwicklung

Aufbau[Bearbeiten]

1. Sitzung: Vorstellung des Moduls. Welche Themen werden im Stadtrat aktuell behandelt.

Themen des Moduls: 1. Audi 2. Bayernoil 3. Gießereigelände.

Verteilung der Themen. 1 Thema, 1 MentorIn, 2 TeilnehmerInnen

2. Sitzung: Präsentation der Ergebnisse (2 Themen)

3. Sitzung: Präsentation der Ergebnisse (2 Themen)

Abschluss[Bearbeiten]

Die TeilnehmerInnen

a) Halten ein Referat über ihr Thema an der Schule und bekommen eine Note

b) Treten gegebenenfalls auf Veranstaltungen auf

c) Erhalten ein Zertifikat „Ingolstadt-Expertise“

d) Haben die Berechtigung, als Mentoren in dem Projekt tätig zu werden

Ingolstadt-Expertise”: Vorlage für Präsentationen[Bearbeiten]

Anmoderation[Bearbeiten]

SchülerIn

Ich bin ………………………..und koordiniere dieses Projekt.

Die Zielsetzung des Kurses: die Bereitschaft junger Menschen wird erhöht, sich in der Stadt politisch zu engagieren.

Die Motivation zum politischen Engagement kommt dann auf, wenn man viel weiß über: die Vergangenheit, die Gegenwart und über die Pläne, die für die Zukunft der Stadt geschmiedet werden.

1. Ausgangspunkt: was ist wichtig für die Geschichte der Stadt?

- Hauptstadt zwischen 1392 und 1447

– Erste und einzige Universität in Bayern 1472 bis 1800

– Landesfestung zwischen 1537 und 1937

– 1945: Audi

- 1960: Erdölraffinerien

2. Was wird im Stadtrat immer wieder diskutiert?

- Gießereigelände.

- Audi.

- Bayernoilgelände.

3. Und jetzt: Bühne frei für die Gruppen

Einzelbeiträge (am Beispiel des Themas Gießereigelände)[Bearbeiten]

Wer ich bin

Mein Name ist ………………………….

Ich bin SchülerIn der Herschelschule

In der …………………… Klasse

Unser Thema: Das Gießereigelände

Unsere Informantin ist Frau Harst, Mitarbeiterin im Referat VI (Stadtentwicklung), vermittelt durch unseren Mentor Herrn Paul Polman

  1. Was war vorher? (Gießerei)
  2. Die aktuelle Situation und die Planung (Hochschule + Museum + Kongresszentrum + Hotel)
  3. Was ist kontrovers? (Kongresszentrum und Hotel)
  4. Meine Meinung (ich bin für /gegen ein Kongresszentrum und ein Hotel, weil………….

Unsere Quellen:[Bearbeiten]

Allgemein

- Geschichte:Herr Martin

- Aktuelle Situation: Tagesordnung des Stadtrates und Pläne der Stadtverwaltung

Zu den einzelnen Themen:

- Kontaktpersonen, die über unsere Mentoren vermittelt werden z.B.

Thema Gießereiglände: Frau Harst (Referat VI, Stadtentwicklung) vermittelt durch Mentor Paul Polman

Thema Bayernoil: Frau Georgine Müller (Bund Naturschutz) vermittelt durch Mentorin Mojgan Hajifaradji

Thema Audi: Herr Dr.Bös vermittelt durch Mentor Herr Schels

Briefe[Bearbeiten]

Brief 03.12.12.[Bearbeiten]

Liebe SchülerInnen,

könnt Ihr mir bitte sagen, ob der 05.02.2013 um 11:00uhr für die Präsentation im Rathaus OK wäre?

LG

Jean-Pol Martin

Brief 30.11.12.[Bearbeiten]

Liebe Ingolstadt-ExpertInnen aus der Herschelschule,

heute Vormittag war ich im Rathaus, wo ich mich mit Dr.Lösel (Integrationsbeauftragter) und Frau Gumplinger, seine Mitarbeiterin getroffen habe. Im Januar werdet Ihr die Möglichkeit bekommen, vor ausgewählten Verantwortlichen und vor der Presse im Rathaus Euer Wissen über Ingolstadt weiterzugeben. Natürlich werdet Ihr mit Euren Mentoren vorher noch ausführlich üben, wie man spannend vorträgt, damit die Leute wirklich beeindruckt werden. Ich selbst bin von Euch sowieso begeistert. Eine tolle Entwicklung!

Liebe Grüße

Jean-Pol Martin

Brief 29.11.12.[Bearbeiten]

Hallo liebe TeilnehmerInnen aus der Herschelschule,

Jetzt sind bereits zwei Projekte unter Dach und Fach (Bayernoil und Gießereigelände). Man muss nur noch ein bisschen an den Präsentationen feilen, aber so ist es schon sehr gut. Was die Geschichte angeht, so sollte jede/r in der Lage sein, die wichtigsten Etappen der Ingolstädter Geschichte aufzuzählen. Alles unter dem Motto "Ingolstadt ist toll!". Falls Ihr Euch mit der Technik auskennt, wäre es schön wenn ihr in das Wiki Eure Themen zu Euren Namen hinzufügt! http://de.wikiversity.org/wiki/Benutzer:Jeanpol/Ingolstadt-Modul#2._Durchgang_.28Herbst_2012:_Herschelschule.29

Liebe Grüße

Jean-Pol Martin

Erster Durchgangs (Frühling 2012: Bürgerhaus)[Bearbeiten]

TeilnehmerInnen[Bearbeiten]

  1. Senem Doganoglu
  2. Mojagan Hajifaraji
  3. Eduard Kloetzl
  4. Eugen Kusmin
  5. Ingrid Neureuther
  6. Paul Polman

Kurzprotokolle[Bearbeiten]

4.Sitzung (28.04)[Bearbeiten]

  1. Frage des Adressatenkreises: Teilnehmer sollten während der Durchführung des Moduls in Ingolstadt erreichbar sein (wegen Wahrnehmung von Interviewterminen, z.B.)
  2. Frage an die TN: Hat sich Ihr Interesse für Ingolstadt deutlich erhöht? Hat sich ihr Wissen über die Stadt deutlich erhöht (Lerneffet)? Beide Fragen mit eindeutigem Ja beantwortet. Großer Lerneffekt des Moduls
  3. Was ist Bildung? Diskussion über Ideologiefreie Definition von Bildung
  4. Geschichte Ingolstadt (Wiederholung)
  5. Audi: sehr ausführliche Beschreibung von Eugen. Das Thema wird in der nächsten Sitzung wiederaufgegriffen, insbesondere der Einfluss von Audi auf die Stadt und ihre künftige Entwicklung
  6. Wir brauchen noch zwei Sitzungen, um die Themen (Audi-Ende der Präsentation + Erdöl + Gießerei) abzuarbeiten. Die Termine werden per Doodle ermittelt.

3.Sitzung (14.04)[Bearbeiten]

  1. Struktur des Moduls in der Zukunft: 3 Samstags-Blöcke a jeweils 4 Stunden. (wieder rückgängig gemacht)
  2. Wiederholung anthropologische Basics (glückbringende Strukturen)
  3. Wiederholung Geschichte Ingolstadt
  4. Besprechung des Bürgermeister-Interviews
  5. Vorstellung des Stadtrates (Eduard)
  6. Nächster Termin: 28.04. 10-12Uhr

2.Sitzung (07.04)[Bearbeiten]

  1. Vorbereitung des Interviews des Oberbürgermeisters durch Eduard und Senem
  2. Geschichte Ingolstadts

1.Sitzung (31.03)[Bearbeiten]

  1. Vorstellung der TN
  2. Anthropologische basics
  3. Arbeitsgruppen: 1. Jean-Pol: Geschichte 2. Eugen: Audi (Lanig Garo) 3.Mojgan/Senem: Bayernoil (Wegener-Hüssen) 4.Paul/Ingrid: Gießereigelände 2.Eduard/Senem: Stadtrat (Dr.Lehmann)

Materialseite[Bearbeiten]