Benutzer:MartinThoma/Numerik

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
4. Semester: Datenbanken | Rechnernetze | Numerik | Sicherheit | KogSys | EAZ

Skript[Bearbeiten]

Kapitel 1[Bearbeiten]

  • Kapitel 1.1, Stabilität und Kondition: Habe ich es richtig verstanden: Stabilität bezieht sich auf Robustheit bezüglich Rundungsfehler, während sich die Kondition eines Problems auf die Auswirkungen von Störungen der Eingabe bezieht.
  • Kapitel 1.4, S. 19: Hat er gesagt, was ist bzw. was "nicht allzu groß" bedeutet?
    • Er verwendet diese Abschätzung im weiteren Verlauf des Kapitels an mehreren Stellen. Dort wird jeweils das berechnet und dann gesagt, ob der Algorithmus damit als stabil zu verstehen ist. (Beispiel: S.21 "Insbesondere ist das Skalarprodukt im Sinne der Rückwärtsanalyse stabil mit .")

Kapitel 2[Bearbeiten]

  • Frage: Was heißt TOL?
  • Antwort: Ich vermute Toleranz, also so was wie "ein Epsilon größer 0". Ein Schwellwert, ab dem man davon ausgeht, dass sich nicht mehr groß was ändert.

Themen[Bearbeiten]

  • Frage: Denkt ihr, die QR-Zerlegung ist relevant?
    • Antwort (Peter) : Ich habe mir in der Vorlsung notiert, dass er erwähnt hat, dass diese Zerlegung nicht klausurrelevant ist. Wir haben ja auch den Householder-Algorithmus, nicht in der Vorlesung gehabt (den wir für die QR-Zerlegung nutzen sollen).

Klausuren[Bearbeiten]

Auf github entstehen Musterlösungen. Änderungsvorschläge können mir auch gerne per Mail als PDF / Text geschickt werden. Ich pflege die dann ein.

Links[Bearbeiten]