Benutzer:O.tacke/2013/Virtual Classroom Wikis

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Liebe Studierende,

diese einzelne Wiki-Seite soll unsere Session im Virtual Classroom unterstützen. Ihr findet hier Links zu den Beispielen, die ich gezeigt habe. Außerdem könnt ihr hier selbst ausprobieren, wie sich so eine Seite in einem Wiki bearbeiten lässt (hier speziell mit der Software Mediawiki). Klickt einfach oben oder rechts bei den Abschnittsüberschriften auf Bearbeiten, dann könnt ihr auch ohne Anmeldung mitschreiben. Spannender ist es aber vielleicht, gleich in der Wikipedia einen Beitrag zu überarbeiten? Geht genau so! Wer erst einmal vorsichtig probieren möchte, kann auch die Spielwiese der Wikipedia benutzen.

Und bei Fragen, bitte fragen: http://www.olivertacke.de/kontakt/

Viele Grüße

Oliver

Was sind eigentlich Wikis?[Bearbeiten]

Hier darf gerne schriftlich festgehalten werden, was Wikis sind! Einfach auf "Bearbeiten" klicken und loslegen!

Entgegen der gängigen wissenschaftlichen Arbeitsweise ist eine nützlicheQuelle die Webseite Wikipedia, denn bei dem derzeit populärsten Nachschlagewerk der Gegenwart handelt es sich um ein Wiki:

A wiki (wɪki/ WIK-ee) is a web application which allows people to add, modify, or delete content in collaboration with others. In a typical wiki, text is written using a simplified markup-language or a rich-text editor. While a wiki is a type of content management system, it differs from a blog or most other such systems in that the content is created without any defined owner or leader, and wikis have little implicit structure, allowing structure to emerge according to the needs of the users.[1]

Ein Wiki (hawaiisch für „schnell“), seltener auch WikiWiki oder WikiWeb genannt, ist ein Hypertext-System für Webseiten, deren Inhalte von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch online direkt im Webbrowser geändert werden können (Web-2.0-Anwendung). Das Ziel ist häufig, Erfahrung und Wissen gemeinschaftlich zu sammeln (kollektive Intelligenz) und in für die Zielgruppe verständlicher Form zu dokumentieren. [2]

Wikis sind frei zugängliche Plattformen deren Inhalt allen Nutzern nicht nur zum Lesen, sondern auch zu Bearbeitung offen steht. Ein Wiki ist frei zugänglich, somit in der Tendenz immer spezifisch zum jeweiligen Sprachraum, da dieser Content von verschiedenen Autoren bearbeitet sein kann.

Sicher ist, dass das ein Wiki als Werkzeug tiefere Kenntnisse betreffend der Fertigkeiten des Nutzers erfordern:

  • Fremdsprachenkenntnisse bei der Nutzung als Recherchetool
  • Markup-language Kenntnisse: Was ist die Auszeichnungssprache?
  • Quellensicherheit
  • Web 2.0-Anwendungen beherrschen: Hypertext, Software-Engines
  • Nutzung des Internets als Interaktionsplattform auch außerhalb des Privaten

Wie kann ich selbst Wikis benutzen?[Bearbeiten]

Selbst ein Wiki aufsetzen[Bearbeiten]

Prinzipiell kann sich jeder selbst ein Wiki installieren, dafür gibt es viele Varianten. Am bekanntesten und kostenlos ist die Software Mediawiki, die auch für die Wikipedia benutzt wird. Es gibt dafür viele verschiedene Erweiterungen, die nachgerüstet werden können (PDFs erstellen, Videos von youtube direkt einbinden, grafische Texteditoren, ...). Ein schönes Paket an Erweiterungen gibt es ebenfalls kostenlos, es heißt Blue Spice. Nachteil am Mediawiki: Die Software benötigt einen Webserver, den man benutzen kann oder sich selbst lokal auf seinem Rechner installiert. Einfacher ist beispielsweise die freie Software TiddyWiki, für die man nur einige Dateien auf seinen Rechner kopieren muss.


Fremde Wikis mitnutzen[Bearbeiten]

Wer sich kein eigenes Wiki installieren möchte, kann auch einige frei zugängliche Wikis mitnutzen. Speziell für Lehrzwecke gibt es beispielsweise die Wikiversity und das Wiki der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet, kurz ZUM-Wiki. Wer ein eigenes Wikis für etwas anderes nutzen will, kann etwa auf die Plattform Wikia zurückgreifen. Nachteil hier: Diese Wikis sind (natürlich) komplett öffentlich.


Wikis in Lernmanagementsystemen[Bearbeiten]

Was häufig an Unis, aber auch immer öfter an Schulen möglich ist: Das eingebaute Wiki im hauseigenen Lernmanagementsystem benutzen. Gängige Umgebungen wie Stud.IP, Ilias oder Moodle haben Wikis schon an Bord.


Beispiele für didaktische Einsatzzwecke[Bearbeiten]

Wichtig: Wikis sind kein Selbstzweck! Wie alle anderen Werkzeuge auch sollten sie zum Einsatz kommen, wenn das didaktische Szenario und die beabsichtigten didaktischen Prozesse es sinnvoll erscheinen lassen.

Ihr kennt noch mehr Links zu Beispielen? Fügt sie doch hier mit ein!


Veranstaltungsbegleitende Wikis[Bearbeiten]


Kollaborative Textproduktion (enzyklopädisch)[Bearbeiten]


Kollaborative Textproduktion (Seminararbeiten)[Bearbeiten]


Wikis als persönliche Lernumgebung[Bearbeiten]


Wikis als organisationale Lernumgebung (Übergang zum Wissensmanagement)[Bearbeiten]

  • Stud.IP-Team in Braunschweig (nicht öffentlich zugänglich)
  • Unternehmensberatung LEXTA in Berlin (nicht öffentlich zugänglich)
  • ...


Sonstiges[Bearbeiten]

Quellen zum Einstieg[Bearbeiten]

Ihr kennt noch gute Quellen? Literatur oder Websites? Dann auf "Bearbeiten" klicken und rein damit!


Was ich noch wissen/anmerken wollte[Bearbeiten]

Fehlt noch etwas? Ihr habt noch Fragen? Immer her damit... Auf "Bearbeiten" klicken und ergänzen!
  • Gibt´s ein Wiki für Wikis? Wenn man also ein Wiki erstellen möchte, wo finde ich Info´s zu rechtlichen Fragen, FAQ´s oder Fettnäpfchen? Martin
    • So ein Wiki kenne ich leider nicht (allenfalls http://wikis.zum.de/zum/Urheberrecht), aber die Idee finde ich gut! Könnte das nicht ein schönes Projekt für eine Abschlussarbeit sein? Vielleicht in Kürze: Im Wesentlichen betrifft die Arbeit in Wikis das Urheberrecht. Es gilt eigentlich dasselbe wie bei der Veröffentlichung von gedruckten Werken: Zitieren erlaubt, Übernahme von Texten/Bildern/... ohne entsprechende Erlaubnis verboten, usw. Interessant wird hier im Rahmen von Open Educational Resources das Thema Creative-Commons-Lizenzen (Lizenzen, die bewusst eine einfache Weiterverbreitung gestatten). Als Einstieg eignet sich der folgende Artikel: Hansen, Jan; Seehagen-Marx, Heike (2013): Urheberrecht & Co. in der Hochschullehre. Rechtliche Aspekte des Technologieeinsatzes beim Lehren und Lernen, URL: http://l3t.eu/homepage/das-buch/ebook-2013/kapitel/lesen/o/id/141
    • ...
  • ...
    • ...
    • ...
  1. http://en.wikipedia.org/wiki/Wiki 19.08.2014
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/Wiki