Benutzer:Omnia Shama/Artikelanalyse - Nahostkonflikt

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nahostkonflikt[Bearbeiten]

Zum Artikel[Bearbeiten]

Dieser Wikipedia Artikel beschreibt den Konflikt um das Land Palästina zwischen Juden und Arabern. Der Artikel wurde am 22.September 2002 vom User Elian erstellt. Ursprünglich hatte er 1.226 Bytes. Insgesamt gab es über 500 Versionen bis jetzt. Die aktuelle Version beträgt 89.231 Bytes und wurde zuletzt vom Benutzer Prüm am 08.April.2017 geändert. Also ein Recht großer Unterschied zur aller ersten Version von den Bytes her. Man merkt schnell, das dieses Thema, dadurch, dass es sehr umfangreich ist, einem die Möglichkeit gibt immer wieder kleine Änderungen daran zu machen. Denn schließlich hat jeder Nutzer eine andere Meinung zum Konflikt und sieht vielleicht eine Perspektive, die andere vorher nicht gesehen hatten. Beziehungsweise zwischen 2002 und 2017 ist im Sinne dieses Krieges auch einiges passiert. Die Neutralität dieses Artikels ist hierbei sehr umstritten. Problematisch ist aber, dass ein Grundprinzip vom Wikipedia die Neutralität selbst ist und dass man Themen eher sachlich als persönlich schildern soll, was hier in diesem Artikel sehr schwer scheint.

Was mit einem kleinen Abschnitt begann wurde zu einem äußerst umfangreichen Artikel fortgeführt. Denn zunächst bestand der Artikel nur aus einer kleinen Definition des Wortes Nahostkonflikt, die übrigens nur einen Satz lang war, und noch einige Phasen in dem der Konflikt eingeteilt werden konnte. Welche aber nicht weiter erläutert wurden. Für den ersten Moment reichen diese Infos zwar, um einmal eine Idee zu bekommen, was dieser Konflikt denn ist oder war. Aber um sich damit auseinander zu setzen, bräuchte man deutlich mehr Informationen. 2003 wurden die einzelnen Kriege nicht nur aufgezählt, sondern auch erklärt und beschrieben. 2004 kam Der Begriff Zionismus dazu. Ein Problem war, dass einige User auf der persönlichen Ebene stark dazu neigten Israel in diesem Konflikt schlecht dazustellen und das recht den Arabern zu überlassen. Bei anderen Usern war es genau das Gegenteil. Welche Volksgruppe denn nun das Recht auf die Stadt Palästina hätte, beziehungsweise die Meinungsunterschiede zu dieser Frage, kamen sehr gut in den verschiedenen Versionen zum schein. Innerhalb eines Tages gab es schon um die drei vier Änderungen.

Bis heute werden öfters Änderungen an dem Artikel durchgeführt. Denn bis heute ist der Konflikt noch nicht gelöst worden. Die letzte Änderung war auch erst vor einer Woche, am 08.April. Die aktuellste Version ist sehr umfangreich. Sie enthält Entstehung und Verlauf des Konfliktes, einen Bezug zum ersten Weltkrieg, die Staatsgründung Israels, alle Kriege die wegen dem Konflikt ausgelöst wurden, die ganzen Angriffe sowohl auf Israel als auch auf die Araber, auch Lösungsversuche wurden aufgelistet. Auch ein großer Unterschied zu den älteren Versionen ist, dass die neuen Versionen einen Literaturteil beinhalten. Die User geben an, woher sie ihre Informationen haben, was nicht immer so war.

Der Artikel selbst ist wie oben erwähnt sehr umfangreich. Das Inhaltsverzeichnis besteht aus sechs Seiten mit unterschiedlich vielen Unterpunkten. Der erste Punkt „Entstehung und Verlauf“ hat insgesamt 32 Unterpunkten. Die Sprache ist eine recht einfache und die Gliederung ist auch gelungen. Insgesamt sehr gut strukturiert.


Diskussion[Bearbeiten]

Das Diskussionsarchiv reicht bis zum Jahr 2004. Themen wie Suezkriese, Lösungsmöglichkeiten Juden oder Araberstaat werden hier am häufigsten besprochen. Dennoch ist eine einzige Frage im Forum der Diskussionsbrenner. Nämlich die Frage nach dem Recht auf Palästina. Was die Konflikts-hauptfrage ist, ist im Archiv ebenfalls Hauptthema. Wem gehört das Land? Welche Volksgruppe steht im Unrecht und welche im Recht? Dass die biblische Geschichte kein Beweismittel ist, klingt für einige Absurd für andere aber recht logisch. Die Begriffe Suezkriese und Suezkrieg lösten auch einige Meinungsunterschiede aus. Oft wurden dann jegliche Quellen von unbekannten Usern gelöscht, oder gar ganze Informationen, die einem einfach nicht gepasst hatten. Auch wurden ganze Absätze gelöscht, weil bestimmte User sie als „unbegründet“ sahen. Darüber wurde natürlich auf der Diskussionsseite heftig diskutiert.

Bemerkenswert war einfach die fehlende Neutralität und das Bedürfnis eines jeden Users seine eigene Meinung über den Konflikt hinein zu schreiben. User Feliks antwortet auf einer der Kommentare mit etwa diesen Sätzen: „Wenn Du hier geiferst und einfach so in den Raum behauptest, die Gewalt würde v.a. von den Muslimen ausgehen, zeigst Du doch, dass Du zu einer neutralen Diskussion nicht willens bist.“ Auffallend ist, wie sich manche User gegenseitig ansprechen beziehungsweise andere Meinungen so gar nicht teilten. Auch konnten einige nicht wirklich mit der ein oder anderen Kritik umgehen. Natürlich gab es auch durchaus harmonische Diskussionen, in denen es z.b um den Aufbau des Artikels oder fehlende Info ging. Aber sobald Religion oder die Konfliksfrage im Spiel war, begannen die Streitigkeiten.

Zwischen 2004 und 2012 hat das Diskussionsarchiv laut Wikipedia seine empfohlene Seitengröße erreicht und sollte damit nicht mehr geändert werden.

Ab 2013 wurden die Diskussionen immer persönlicher. „Also jetzt treibt ihr das ganze wirklich langsam auf die Spitze, Jungs! Die letzten Reverts von Bennsenson und Gonzo.Lubitsch sind ja mal totaler Unsinn und völlig unbegründet. Könnt ihr bitte mal mit solchen Lächerlichkeiten aufhören? Grüße“ Dies war beispielsweise der Anfang einer großen Diskussion über eine Einleitung, die sehr umstritten war. Dem Nutzer „Alleskönner“ wurde seine Einleitung laut seinen Angaben „verstümmelt“. Diese Diskussion endete damit, dass sich jegliche User gegenseitig beschimpften und die Einleitung insgesamt drei Mal geändert wurde.


Fazit[Bearbeiten]

Es ist natürlich klar, dass wenn ein Thema selbst noch nicht abgeschlossen ist und immer noch in den Medien oder sonst wo diskutiert wird und man immer noch keine Lösung für den Konflikt in der realen Welt dafür gefunden hat, dass da auch keine Lösung unter den Wikipedianern entstehen wird. Das ein solches Problem viele Argumentationen entstehen lässt und auch viele Streitigkeiten im Diskussionsbereich ist klar.

Gewundert hat es mich also nicht, dass es so viele verschiedene Diskussionen gab. Was aber auch dazu führte, dass der Artikel einfach immer neutraler bzw. immer umfangreicher wurde. Man hat versucht im aktuellen Artikel keine Meinung mit einzubeziehen, sondern nur auf Fakten basierte Info wieder zu geben. Was dann doch zu einem neutralen Artikel führte, der immer noch täglich bearbeitet wird.

Kommentar[Bearbeiten]

Die Analyse ist wirklich einwandfrei! Danke.--Heinz E. (Diskussion) 20:51, 19. Apr. 2017 (CEST)

Gegengelesen von Milena Zens


  • Analyse

Die Analyse ist gut gelungen. Es finden sich alle benötigten Fakten über den Artikel. Der Inhalt des Artikels ist nachvollziehbar dargestellt, für den Fall, dass der original Wikipedia Artikel nicht bekannt ist. Die unterschiedlichen Meinungen über den herrschenden Konflikt werden mehrfach erwähnt, was die verschiedenen Positionen kenntlich macht.


  • Aufbau

Der Aufbau der Analyse ist sinnvoll und durch die Überschriften gut gekennzeichnet. Diese Überschriften sollten durch *** *** nochmals hervorgehoben werden und die doppelten "" entfernt.


  • Formulierungen

Die Formulierung einiger Sätze ist sehr umgangssprachlich und sollte nochmals überarbeitet werden.


Ein Beispiel hierzu wäre:

Man merkt schnell, das dieses Thema, dadurch, dass es sehr umfangreich ist, einem die Möglichkeit gibt immer wieder kleine Änderungen daran zu machen.Denn schließlich hat jeder Nutzer eine andere Meinung zum Konflikt und sieht vielleicht eine Perspektive, die andere vorher nicht gesehen hatten. Beziehungsweise zwischen 2002 und 2017 ist im Sinne dieses Krieges auch einiges passiert.


Möglichkeit der Umformulierung:

Dadurch, dass die Thematik sehr umfangreich ist werden ständig kleinere Änderungen am bestehenden Text vorgenommen. Die User haben unterschiedliche Meinungen und sehen den Konflikt aus verschiedenen Perspektive. Diese haben evt. im Vorfeld noch keine Beachtung gefunden. Interessant ist hierbei der Zeitraum von 2002-2007, in diesen Jahren ist im Zuge des Krieges einiges geschehen.


Allgemein eine sehr gelungene Analyse. Bei der nur noch am Feinschliff ( Formulierungen) gearbeitet werden muss.

Tan-page-corner.pngKommentar: Wie besprochen Milena, Änderungen direkt im Artikel oder der Analyse, und bitte niemals auf die Signatur vergessen nach einem Kommentar. --Heinz E. (Diskussion) 12:20, 12. Mai 2017 (CEST)