Bonhoeffer, Karl (1910)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1910 Bonhoeffer.JPG

Bonhoeffer, K.: Die symptomatischen Psychosen im Gefolge von akuten Infektionen und inneren Erkrankungen. Leipzig und Wien: F. Deuticke 1910


Karl Bonhoeffer (1868– 1948) war Professor der Psychiatrie in Königsberg, Heidelberg, Breslau und Berlin.

Mit dieser Schrift führt Bonhoeffer den Terminus symptomatische Psychosen ein und 1912 den der exogenen Grundtypen (Die Psychosen im Gefolge von akuten Infektionen, Allgemeinerkrankungen und inneren Erkrankungen. Leipzig: Deuticke 1912, S. 106): Der Mannigfaltigkeit der Grunderkrankungen steht eine große Gleichförmigkeit der psychischen Bilder gegenüber. […] Diese Reaktionsformen sind Delirien, epileptiforme Erregungen, Dämmerzustände, Halluzinosen, Amentiabilder, bald mehr halluzinatorischen, bald katatonischen, bald inkohärenten Charakters.

1917 erfolgt die endgültige Bezeichnung: Die exogenen Reaktionstypen (Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten 1917, 58: 50-70).


weiter
Übersicht
zurück