Pelman, Carl (1909)

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1909 Pelman, Carl.jpg

Pelman, Carl: Psychische Grenzzustände. Bonn: F. Cohen 1909, Erstdruck.


Carl Pelman (1838- 1916) arbeitete als Assistenzarzt auch bei Kahlbaum in Görlitz. Von 1871 – 1876 leitete er die elsässische Irrenanstalt Stephansfeld, danach die neu gebaute Heilanstalt in Grafenberg bei Düsseldorf. 1889 wurde er als Professor für Psychiatrie nach Bonn berufen und zugleich als Direkter der dortigen Provinzialanstalt.[1] 1904 zog er sich aus dem Berufsleben zurück. Im Ruhestand verfasste sein Hauptwerk „Psychische Grenzzustände“, das sich nicht nur an Psychiater und Ärzte wendet, sonder auch an interessierte Leser aus anderen Bereichen.[2]


  1. Heute LVR-Klinik Bonn
  2. Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie 41 (1917), S. 189 - 192


weiter
Übersicht
zurück