Projekt:FE Auswerteverfahren 1/Wolken

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie werden mit Messungen aktueller Satellitensysteme Wolken detektiert bzw. klassifiziert?

Einleitung[Bearbeiten]

Wolkenarten[Bearbeiten]

Strahlungstheoretische Grundlagen[Bearbeiten]

Methodik[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Bearbeiter/-innen[Bearbeiten]

Die Bearbeiter dieser Gruppe tragen sich hier mit ihrer Signatur ein.

  1. --Bartolo 17:44, 16. Mai 2007 (CEST)
  2. --Torf 00:07, 17. Mai 2007 (CEST)
  3. --Inus 17:34, 17. Mai 2007 (CEST)
  4. --Martschinsky 20:32, 23. Mai 2007 (CEST)
  5. --Mehabel 10:07, 24. Mai 2007 (CEST)
  6. --pillner 12:43, 06. Juni 2007 (CEST)
  7. --Xam 18:01, 10. Apr. (CEST)
  8. --Highboarded 12:10, 12. Jun. 2007 (CEST)


Web-Links[Bearbeiten]

  • MSG Interpretation (04.09.2007)
    • gesammeltes Material über verschiedene Anwendungsfelder von Meteosat Second Generation in Form von Powerpoint- Dateien
    • a) Introduction to solar Channels
      • Autorin: V. Zwatz-Meise
      • Darstellung der Wolkeneigenschaften im solaren Spektrum
      • 0,6 µm, 0,8 µm, 1,6 µm
      • viele Beispielbilder
    • b) Insights into Cloud Processes
      • Autor: D. Rosenfeld
      • ausführliche Darstellung, welche MSG- Kanäle wozu genutzt werden, wenn von Interesse: generelle Wolkeneigenschaften, die Beziehung zwischen Eigenschaften von und Prozessen in Wolken, Lebenszyklus von Regenwolken u.a.
  • Projekt "Multilayered Cloud Research" (04.09.2007)
    • gemeinsames Projekt vom Cooperative Institute for Meteorological Satellite Studies und Atmospheric and Oceanic Sciences Department der Universität Wisconsin-Madison, NASA und NOAA
    • Ziel: verbesserte Detektion und Analyse mehrschichtiger, sich überlappender Wolken in Satellitenbildern; vor allem Problemlösung bei optisch dünnen Cirren über tiefen Wasserwolken angestrebt

Wikipedia-Links[Bearbeiten]

Hier die Links zu relevanten Wikipedia-Artikeln sammeln.