Wikiversity:Kandidaten für empfehlenswerte Kurse

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WV:KEK

Auf dieser Seite findet die Wahl und Abwahl von empfehlenswerten Kursen – d. h. Kursen, die die sehr strengen Kriterien für die Exzellenten (noch) nicht schaffen – statt.

Vorbereitung
  • Prüfe, ob der Kurs den Kriterien für empfehlenswerte Kurse entspricht.
  • Informiere bitte die Hauptautoren, ehe du einen Kurs vorschlägst. Möglicherweise möchten die Autoren vor der Kandidatur noch Mängel beseitigen.
So trägst du einen neuen Kandidaten ein
  • Füge den Baustein {{Empfehlenswert Kandidat}} am Ende der Kurshauptseite ein und trage den Kurs dann unten auf dieser Seite über der Überschrift „Ab- oder Wiederwahl“ ein. Vergiss bitte nicht, mit den vier Tilden (~~~~) zu unterschreiben.
Wahlmodus

Die Wahl dauert sieben Tage. Ausgewertet wird am siebten Tag nach der Einstellung ab 0:01 Uhr. Damit ein Kurs als empfehlenswert ausgezeichnet werden kann, müssen für ihn bis zum Ende der Kandidatur mindestens drei Pro-Stimmen mehr als Contra-Stimmen abgegeben worden sein. Enthält ein Kurs auch nur einen gravierenden Fehler, ist er unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht empfehlenswert. Alle Benutzer sind stimmberechtigt, auch unangemeldete Benutzer ("IPs").

Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur frühestens 24 Stunden nach Beginn fünf Contra-Stimmen mehr als Pro-Stimmen auf, ist die Kandidatur sofort gescheitert. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet. Nach der Auswertung wird die Kandidatur auf der Diskussionsseite des jeweiligen Kurses archiviert.

Hinweis zur Auswertung

Hauptautoren sind von der Auswertung ausgeschlossen. Ansonsten ist jeder Nutzer berechtigt und eingeladen, die Kandidaturen auszuwerten. Gerade bei kontroversen Diskussionen ist ein gewisser Sachverstand bezüglich des Themas und der Kriterien für empfehlenswerte Kurse notwendig, da keine reine Auszählung der Diskussionsbeiträge erfolgen sollte, sondern auch eine Gewichtung und Wertung der für oder gegen den Status Empfehlenswert vorgebrachten Argumente.


Vorschlagsliste für empfehlenswerte Kurse[Bearbeiten]

Setze bitte {{Empfehlenswert Kandidat}} unter den hier kandidierenden Kurs.

7. Januar[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen bis 14. Januar.

Kurs:Wissenstest Linux (erledigt)[Bearbeiten]

Tux.svg

Der Kurs zur Wissensüberprüfung auf dem Gebiet der Linux-Administration befindet sich zwar noch im Aufbau, hat aber bereits einen Umfang erreicht, wo bereits interaktive Einzel- und Mehrfachtests für Interessierte zur Verfügung stehen. Der Kursinhalt orientiert sich an den Zertifizierungsinhalten des „Linux Professional Instituts“ mit dem momentanen Schwerpunkt auf dem Prüfungsstoff zur „LPIC 1-101“. Als Hauptautor stelle ich diesen Kurs hier zur Kandidatur. --Exxu 19:12, 7. Jan. 2008 (CET)

Es ist der erste Kurs, der dem Begriff entspricht. Von Anfang an wurde Wert auf e-learning gelegt, soweit es die WV bisher zuließ. Hervorragend sind die interaktiven Elemente gelungen, die zu einem großen Teil vom Autor erst programmiert werden mussten. Der didaktische Aufbau orientiert sich am Linux-Zertifikat und evtl. Mängel sind dort zu suchen. Unbedingt enpfehlenswert! --Heuerli 19:41, 7. Jan. 2008 (CET)
Die Bewerbung wurde ergebnislos beendet mangels Beteiligung --Exxu 08:09, 15. Jan. 2008 (CET)

15. Januar[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen bis 22. Januar.

erneut eingestellt: Kurs:Wissenstest Linux (abgeschlossen, bestätigt)[Bearbeiten]

(siehe Cafeteria)

Finde ich eine gelungene Nutzung des Wikiversity:Quiz zum Abfragen von Wissen, auch grafisch schön gemacht. Nicht gerade das, was ich mir persönlich als Ziel-Angebot vorstelle für die WV (jeder hat sein eigenes Bild von der WV), aber ich hoffe, dass mit diesem Kurs als Beispiel die Motivation bei anderen WV-Teilnehmern geweckt/gesteigert wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass die starke Arbeit von Exxu und Beteiligten herabgewürdigt wird - ganz im Gegenteil. Dies ist ein Kurs, der es hilft, den Lernaspekt bei den Kurs-Teilnehmern zu erhöhen.
PRO: Nochmal zur Klarstellung: ich unterstütze die Kurs-Kandidatur. Damit wären es mit Heuerli oben 2 pro-Stimmen. ----Erkan Yilmaz (Wikiversity:Chat, wiki blog) 23:33, 15. Jan. 2008 (CET)

PRO: Ich unterstütze die Kandidatur ebenfalls. Das ist zur Zeit einer der besten Kurse hier auf WV, wenigstens im FB Informatik. Darf ich auch den schlechtesten Kurs wählen? --Bento 16:59, 18. Jan. 2008 (CET)
Wenn Du Kurse findest, die Du für verbesserungswürdig hältst, kannst Du im Kurs {{QS-Antrag}} eintragen und den Kurs außerdem auf der Seite für Qualitätssicherungskandidaten eintragen. Dadurch wird er aber auch erst mal nicht besser. Das Verbessern müssen die Nutzer übernehmen. Vielleicht auch Du? --Exxu 17:08, 18. Jan. 2008 (CET)
bestätigt mit 3 Pro (Heuerli, Erkan Yilmaz und Bento) --Exxu 12:08, 24. Jan. 2008 (CET)

20. Juli 2008[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen sind abgeschlossen

Kurs:Zahlentheorie (Osnabrück 2008)[Bearbeiten]

Wie bereits in der Cafeteria angesprochen, schlage ich den genannten Kurs als "empfehlenswert" vor. Außer der Tatsache, dass es sich hierbei um einen Kurs handelt, der vom Dozenten eingestellt und durchgeführt wird, stellt er eine umfangreiche Materialsammlung an Definitionen, Sätzen, Übungsaufgaben und Lösungen zur Verfügung. Die Handhabung dieser Bausteine nutzt die in der Wikiversity gebotenen Möglichkeiten in ausgezeichneter Weise. --Exxu 14:22, 20. Jul. 2008 (CEST)

pro, ----Erkan Yilmaz benutzt den Wikiversity:Chat (versuch's mal) 14:25, 20. Jul. 2008 (CEST)
Einfach PRO Gruß -- Jan Luca (Diskussion · Beiträge) 14:33, 20. Jul. 2008 (CEST)
PRO. --80.132.53.172 17:06, 22. Jul. 2008 (CEST)
PRO, weil Inhaltlich herausagend. PRO, weil neue Wege für mehr Interaktion in der WV bereitgestellt wurden. PRO, weil ein „Kurs“ der von den meisten Besuchern wohl mit abstrakt sehr defensiv attributiert wird, so viel neue Möglichkeiten initiiert hat. Deshalb hier ein besonderer Dank an die Macher dieser Instrumente. --Heuerli 13:29, 25. Jul. 2008 (CEST)
Vorschlag bestätigt mit 4 Pro Exxu 06:53, 28. Jul. 2008 (CEST)

Projekt:Theographie[Bearbeiten]

Ich schlage das Projekt von Benutzer:David McLion als "empfehlenswert" vor. Es stellt ein umfangreich und sehr gut bebildertes Material zu einem gut strukturiert dargelegten Thema dar, welches als tatsächliches Forschungsthema gerade hier in der WIkiversity seinen Platz gefunden hat. --Exxu 14:22, 20. Jul. 2008 (CEST)

Ebenfalls PRO Gruß -- Jan Luca (Diskussion · Beiträge) 14:33, 20. Jul. 2008 (CEST)
PRO. --80.132.53.172 17:06, 22. Jul. 2008 (CEST)
CONTRA, weil Numerologie (oder ihre grafische Ausprägung) nicht gerade als seriöse Religionswissenschaft anzusehen ist. So könnten auch Kurse wie Kartenlegen, Handlesen, Rutengang u.ä. angeboten und, mit vielen Bildern versehen, als empfehlenswert eingestuft werden. Die subjektive Interpretation einiger nichteuklidischer Geometrien als „zu verehrendes höheres Wesen“ ist etwas viel Eso. Abgesehen von meiner auf Unwissenheit (Wissenschaft ist ausgeschlossen) basierenden Meinung fehlen dem Kurs wesentliche „Beigaben“: Lerninhalte (die Feststellung des Initaitors den „Sinn des Lebens“ finden zu önnen reicht nicht), Literatur, geschichtlicher Hintergrund, Variationen dieser „Glaubenslehre“ u.v.m. --Heuerli 18:00, 25. Jul. 2008 (CEST)

Frage: Der Kurs erscheint mir noch recht in Arbeit: Projekt:Theographie/Prolog ist leer, gemäss Projekt:Theographie/Punkte 1 bis 10 soll die Einweihung am 08.08.08 sein und das Glossar sei noch bis 07.08.08 in arbeit.
Soll der Kurs schon vor fertigstellung empfohlen werden?
Thematisch und Stilistisch habe ich auch meine Zweifel. Der Anfang erscheint mir Marktschreierisch (Grossschreibung von Worten gilt im Allgemein als schreien oder rufen, jedoch betrachte ich auch die Wortwahl wie z.B. "gar Abtrüniger" als Überheblich).
Mir ist klar, das wir auf Wikiversity zu Theorienfindung einladen, also darf ich das nicht zum Kriterium machen.
Aber, das heisst nicht das wir eine Vogelseuche noch mit Empfehlswert auszeichnen müssen, so das Benutzer die Neugierig auf Wikiversity sind auf solch einen Text stossen. Vogelseuche meine ich dabei ihm übertragenen Sinne, mich schreck, das sage ich klar, die Einleitung eigentlich davon ab weiterzulesen.
Meiner Meinung nach sollte Zumindest der Anfang in einem gemässigteren Ton sein.
Ehrlich gesagt, klingt der Text so, als ob ein Priester vom einzig Wahren Gott predigt.
Der Aufbau ist dann auch schon Manipulativ:
Erstmal ganz Vorsicht Neugier Wecken:
Neugierig: Erstmal im GLOSSAR
Dann fragen in den Raum stellen, die kaum ein Mensch ohne weiteres Beantworten kann.
Interessieren Sie sich für diese Fragen?
Die Fragen wirken schon mal als Saat im Kopf, jetzt mal ruhen und gären lassen um dann später darauf zurück zugreifen, wenn die Fragen sich im Kopf verfestigt haben und zugleich vom Kurs gelösst haben, so das die Fragen wie die zu tiefst eigenen Wirken.
Als nächstes Sprechen wir mal den Leser an, da dieser sicher zweifelt sprechen wir das erstmal an:
Sind Sie auch ZWEIFLER, NIHILIST, SKEPTIKER oder gar ABTRÜNNIGER? Dann studieren Sie die Wissenschaft der Zusammenhänge: THEOGRAPHIE.
Nun offenbart sich unser Prophet und spricht zu uns:
Sinn und Zweck des von David McLion geschaffenen theographischen Raums:
Er spricht nun davon, wie schlimm die Welt ist (Reizklima zwischen den Fragestellern), dann macht er das Vermittelte Wissen unterbehrhlich (braucht als Kommunikations-Instrument ein Modell) und bietet den Jüngern die Erlöschung (Sinn und Zweck ist bildhaft zwingende Orientierungs-Logik über die Natur des Geistes.)
Projekt:Theographie/TAK_I verwaisst auf ein eigenes Vokabular. Es sei erwähnt, das solche für Aussenstehnde nicht Nachvollziehbare Begriffe auch von Sekten verwendet werden, um die Anhänger in ihrere Kommunikation einzuschränken beziehungsweise zu richten.
Die vielen Bilder haben, zumindest auf mich, eine Art Hypnosche Wirkung, die Texte ähneln durch das unablässige aufwerfen von Fragen einer Gehirnwäsche.
Scharfes Contra, das ganze scheint einem höheren Ziel zu dienen, den ich nicht erkenne, nur erahnen kann ich es: [1] Die Metallic-Version braucht es im Bereich von Kosmetik: Teure Parfüms und Lifestyle-Produkte verkaufen sich vorwiegend in teuren Verpackungen.
-- MichaelFrey 21:35, 25. Jul. 2008 (CEST)
CONTRA, wegen inhalticher Bedenken, sorry.--Bocardodarapti 22:42, 25. Jul. 2008 (CEST)
Bin hier nur selten aktiv; Ihr dürft selbst entscheiden, was Ihr mit meinen Anmerkungen anfangen wollt. Zum Theographie-Projekt: Wikiversity ist eine Plattform zur gemeinschaftlichen Bearbeitung wissenschaftlicher Projekte, zum Gedankenaustausch in fachwissenschaftlichen Fragen und zur Erstellung freier Kursmaterialien. Das Projekt wirkt auf mich in keiner Weise wissenschaftlich. Der Neologismus "Theographie" wird nicht als solcher vorgestellt, und nicht im geringsten in wissenschaftliche Kontexte eingebettet. Es wird keine Fachliteratur genannt. (Im Text versteckt sind manchmal Literaturhinweise; es gibt aber kein Lit.-verzeichnis, und die sporadisch genannten Titel wirken nicht wissenschaftlich.) Es wird kein historischer Zusammenhang mit anderen, vergleichbaren Versuchen, ultimative Erkenntnis zu erlangen, aufgezeigt. Es wird keine Methode genannt, nach der vorgegangen werden soll. Kurz, es fehlt der wissenschaftliche Unterbau (und leider auch der Verweis auf den religionsgeschichtlichen Unterbau), und es fehlt die wissenschaftliche Methode. Als freies Kursmaterial ist das Projekt meiner bescheidenen Meinung nach auch nicht zu gebrauchen, da der Nachweis fehlt, dass der Gegenstand irgendeinen fachwissenschaftlichen Belang hätte. (Für welches Fach sollte Kursmaterial über "Theographie" benötigt werden?) - Da wird ganz viel geschwafelt, unbestimmte Aussagen gemacht, mehr Fragen gestellt als beantwortet, und so vielfältige Fragen, dass kein spezifisches Erkenntnisinteresse mehr erkennbar bleibt. Über spekulative Themen zu räsonnieren ist noch lange keine Wissenschaft. Das bedeutet nicht, dass es nicht verdienstvoll oder ehrenhaft sein kann - es gehört nur einfach nicht nach Wikiversity, die sich der Wissenschaftlichkeit verpflichtet hat.
Erste spontane Idee: das Projekt gehört eigentlich nach Wikibooks. Zweite Idee: komplett umstrukturieren, kulturgeschichtlichen Hintergrund darlegen, religionsphilosophische Literatur auflisten, auf der aufgebaut werden soll. Allerdings scheint mir das Gedankengebäude schon viel zu weit entwickelt (David McLion habe daran 40 Jahre gebastelt, sagt er Wikiversity:Cafeteria#Einweihung_des_PROJEKTS_THEOGRAPHIE_am_08.08.08), um diese tiefgreifende Veränderung mitmachen zu können. (Was soll also das Projekt? nur die private Theorie/Weltanschauung darstellen? Wikiversity ist kein Webspace-Provider.)
Daher: deutliches contra. Wikiversity sollte sich grundlegende Gedanken über Projekte machen. (Was ist ein Projekt? Wikiversity:Projekte ist derzeit ein Redirect auf die Projektliste; auf Wikiversity:FAQ heißt es knapp (in der 1. Frage/Antwort), "Projekte sind dazu da, selbst zu forschen".) Aber welche Anforderungen werden an ein Projekt gestellt? Z.B. a) Darstellung des Projektziels in 500-1000 Wörtern ("Exposé"), b) Nennung der Forschungsmethoden, c) Literaturliste. Das mag die Entstehung vieler Projekte behindern, aber ich halte es (überspitzt gesagt) lieber mit klein und fein als mit dick und doof. Viele Grüße, nichts für ungut, Jonas kork 17:50, 27. Jul. 2008 (CEST)
PS: Dies hier sind die "Kandidaten für empfehlenswerte Kurse" - wird zwischen Kursen und Projekten nicht mehr unterschieden? (Ich finde die Trennung einleuchtend, sinnvoll und hilfreich!) Kurse kann man bewerten sobald sie annähernd vollständig vorliegen - Projekte kann man aber doch erst richtig bewerten, wenn sie abgeschlossen sind und Forschungsergebnisse vorliegen...? Natürlich ist eine "Empfehlung" vorher möglich - aber auch dann sollte sie wohlbegründet sein, finde ich. Und sollte auf einer Seite "Kandidaten für empfehlenswerte Projekte" (oder "K. f. empf. Kurse und Projekte") diskutiert werden. --Jonas kork 17:56, 27. Jul. 2008 (CEST)
Um das gleich jetzt zu sagen:
Auf Wikibooks würde so ein Projekt recht schnell gelöscht, da es sich um Primär Literatur bzw. Theorienfindung handelt.
Also bitte diese Möglichkeit nicht weiter in Betracht ziehen.
-- MichaelFrey 20:16, 27. Jul. 2008 (CEST)
Vorschlag abgelehnt --Exxu 06:53, 28. Jul. 2008 (CEST)