Benutzer Diskussion:Jeanpol/FA/Angebot-Nachfrage

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht[Bearbeiten]

Treffen: Fr. 22.02.2013[Bearbeiten]

Zeit: 19:00-20:30 Uhr

Ort: Bürgerhaus (Alte Post), Raum A8

Protokoll: Mojgan

Anwesend: Jean-Pol, Günther, Ingrid, Eduard, Mojgan

In der Sitzung hat Prof. J-P Martin die Projektleitung an mich (Mojgan Hajifaraji) abgegeben. Wir haben zusammengetragen, welche Aktivitäten wir in diesem Jahr planen. Modul „Ingolstadt-Expertise“: Das Modul Ingolstadt- Expertise war in der Sir-William-Herschel Schule sehr erfolgreich.

TOP 1:

Um unserem Erfolg fortzusetzen, werde ich mit Schulleitern von Mittelschulen insbesondere (Auf der Schanz, Maximilianstraße und Lessingstraße bezüglich der Durchführung des Projekts "Ingolstadt-Expertise" Kontakt aufnehmen.

TOP 2:

Wir planen im August eine Mentoren-Schulung in der VHS. Diese sollte eine Woche dauern und danach werden wir schauen, ob die Mentoren im Rahmen der Sommerakademie die Möglichkeit bekommen, ihr erworbenes Wissen zu üben. Dafür ist es erforderlich, weitere Mentoren zu gewinnen.

TOP 3:

Für den Tag der Migranten 18.12.2013 soll ein attraktives Programm gestaltet werden. Wir werden mit der Planung abwarten, bis wir weitere haben.


Die Brückenbauer unterstützen weiterhin Integrationsaktivitäten, wie das Modul „Ingolstadt-Expertise“, die Vermittlung von Job-Lesepaten oder muttersprachliches Vorlesen.

Treffen: Mi.14.11.12[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A8

Zeit: 20:00-21:15

Anwesend: Mojgan, Jean-Pol, Veronika, Roberto, Marcel, Paul

Protokoll: Jean-Pol

Entwurf Tag der Migranten:

18:00 - 18:10 Veronika Peters/Christian Lösel

18:10 - 18:30 Was hatten wir uns vorgenommen, was ist gelaufen? Lösel - Gumplinger (Integrationsbericht) - Arslan Cakli - Robert Rudi - Herr Mlynazek - Frau Basal - Frau Schwärzli-Bühler

18:30 - 19:15 Frau Ketterer: Interkulturelle Öffnung der Stadtverwaltung

19:15 - 19:30 Pause

19:30 - 20:00 Das Projekt Ingolstadt Expertise (Schüler aus der Herschelschule)

Treffen: Di.16.10.12[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A8

Zeit: 19:00-20:30 Uhr

Anwesend: Mojgan, Günther, Jean-Pol, Ingrid, Veronika, Arslan, Cerel, Kathrin, Roberto, Walter

Protokoll: Jean-Pol

1. Das Modul Ingolstadt-Expertise:

Trotz massiven Werbemassnahmen mit Unterstützung der Medien, der Stadt (Dr.Lösel), der Stadtteile (Barbara Plötz/Piusviertel), trotz unzähligen Vorstellungen in Gremien, Migrantenkursen, Fachhoschule durch Mojgan und Jean-Pol sowie Paul Polman ist es nicht gelungen, Teilnehmer für das Modul (der Beginn war am Samstag, den 13.10.) zu erreichen. Jean-Pol und Mojgan brauchen eine konkrete Unterstützung der Brückenbauer: diese sollten aktiv Termine mit Schulleitern vereinbaren, damit das Modul offiziell angeboten wird (mit einem gewissen Verpflichtungscharakter). Das Modul soll so flexibel gestaltet werden in Bezug auf Dauer, Ort und Zeit, so dass es sowohl an Kinder als auch an Mittelschüler, Senioren, Studenten und sonstige Gruppen ad hoc angeboten werden kann.

  • Kathrin wird uns zu Gruppen einladen.
  • Veronika hat bereits den Kontakt zu Herrn Schels hergestellt. Ich treffe mich mit ihm am kommenden Freitag um 14:00 Uhr.


2. Die Brückenbauer unterstützen weiterhin Integrationsaktivitäten, wie das Modul, die Vermittlung von Job/Lesepaten oder Künstler-Events wie Roberto sie vorschlägt.

3. Tag der Migranten: Günther wird sich mit Frau Gumplinge in Verbindung setzen umd den letzten Stand zu erfahren.

4. Veronika, Kathrin und Roberto senden Jean-Pol eine Mail mit ihren präzisierten Vorschlägen.

Die Stimmung ist gut und alle wollen aktiv/konkret helfen, dem Modul Teilnehmer zu verschaffen und die Brückenbauer weiter aktiv zu halten.

Treffen: Mi.11.07.12[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A8

Zeit: 20:00-21:00 Uhr

Anwesend: Mojgan Hajifaraji, Eduard, Günther Menig, Jean-Pol Martin, Ingrid Neureuther, Veronika Peters

Protokoll: Jean-Pol

1. Bericht über die Aktivitäten

2. Die Verstetigung des Moduls "Ingolstadt-Expertise"

3. Andere Aktivitäten insbesondere Lese- und Berufspaten

4. Tag der Migranten

Zu 1: Schwerpunkt der Aktivitäten waren die Durchführung des ersten Durchgangs des Moduls "Ingolstadt-Expertise" und die Vermittlung von Paten für die Stadtteile. Die Verbindung zum Theater und zu den anderen früheren Interessenten hat nachgelassen.

Zu 2: Der erste Durchgang des Moduls war sehr erfolgreich. 5 Teilnehmer erhalten das Zertifikat. Für den zweiten Durchgang werden Feinjustierung vorgenommen. Die Flyer müssen angepasst werden und mehr Informationen enthalten. Ferner wird ein Flyer "Brückenbauer" erstellt, mit Hinweis auf das Modul und auf die Paten. Das Modul wird an die Struktur und an das Erscheinungsbild der FWA angepasst. Die nächsten Aktivitäten sind Präsentationen des Moduls durch die Absolventen, insbesondere in Integrationskursen. Mojgan hat bereits drei Präsentationen durchgeführt und am Dienstag den 17.07. erfolgen weitere Präsetnationen im Neuburger Kasten (Beginn 9:00Uhr). Es werden noch andere Präsentationsmöglichkeiten gesucht.

Zu 3: Treffen der Lese- Berufspaten am kommenden Samstag, Bürgertreff 12-13 im Raum A8

Zu 4: Veronika Peters plädiert für die Durchführung des Tag der Migranten am 15.12. wie geplant. Selber Ort, selbe Besetzung wie 2011. Frau Ketterer soll kontaktiert werden und Frau Peters spricht mit Herrn Dr.Lösel

Treffen: Di.12.06.12[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A8

Zeit: 19:00-20:00 Uhr

Anwesend: Eduard, Günther Menig, Jean-Pol Martin, Paul Polmann

Protokoll: Jean-Pol

Tagesordnungspunkte:

1. Vorstellung der Ergebnisse des Moduls "Ingolstadt-Expertise" durch Mojgan und Eduard:

Planung der Auftritte der TeilnehmerInnen des Moduls (eventuell Veranstaltung/en noch vor den Sommerferien)

2. Bericht über die Lesepaten: http://de.wikiversity.org/wiki/Benutzer:Jeanpol/Paten

3. Bericht über die Zusammenarbeit mit dem Theater

4. Tag der Migranten: a) Wahl des Ortes: Theater? b) HauptrednerIn: Irene Ketterer?

5. Auftritt "Die Welt ist bunt": Erstellen eines Flyers über die Brückenbauer

6. Sonstiges

Ergebnisse

Zu 1: Da außer Günther keine weiteren Brückenbauer zugegen waren, außer den Referenten selbst, wurde dieser Punkt vertagt.

Zu 2: Paul Polman berichtet über die Lesepaten und die Ausweitung der Gruppe

Zu 3: Ich konnte einen Jugendliche an Ingrid Cannonier (Altstadttheater) vermitteln für die Hauptrolle in "Der Hass"

Zu 4: Ich werde Veronika Peters treffen, um über die weiteren Schritte zu beraten (Location: Theater, Referentin: Frau Ketterer)

Zu 5: Mojgan und ich werden den Stand (Freiwilligen Agentur) besetzen. Eduard hat sich bereit erklärt, einen Flyer über das Modul und über die Lesepaten zu erstellen.

Treffen: Mi.08.05.12[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum C1

Zeit: 19:00-20:45 Uhr

Anwesend: Günther Menig, Jean-Pol Martin, Roberto Paskowski, Kathrin Lehmann incl. Mitarbeiterin, Eduard, Paul Polmann, Mojgan Hajifaraji und Ingrid Neureuther

Protokoll: Eduard

Tagesordnungspunkte:

1. Tag der Migranten am Samstag, den 15.12.2012

2. Überblick über die laufenden Projekte

3. Sonstiges

zu 1.

  • Der Tag der Migranten war letztes Jahr sehr erfolgreich. Dies ist u.a. auf die guten Referent/Innen und auf die hohe Politikerpräsenz zurückzuführen.
  • Dieses Jahr soll die Veranstaltung ein neues Format erhalten und Workshops beinhalten.
  • Arslan Cakli sollte mit seinem Verein als Mitorganisator auftreten.
  • Location: Paul Polmann wartet auf eine Rückmeldung von Dr. Schönauer. Als Alternative würde sich für den TdM auch die VHS, die FH und das Stadttheater Ingolstadt anbieten.
  • Möglicher Schwerpunkt der Vorträge liegt wieder auf der interkulturellen Öffnung der Stadtverwaltung.
  • Kathrin Lehmann kann erst ab September, in der nächsten Spielzeit, die in Punkt eins angesprochenen Workshops mit Inhalt füllen. Generell möchte Kathrin erst den Inhalt entwickeln und danach die Struktur der Veranstaltung am 15.05.2012 festlegen.

zu 2.

zu 3.

  • Präsenz auf der Veranstaltung: “Die Welt ist Bunt” (23.06) mit einem Stand. Paul Polman und Eduard sind bereit, am Stand mitzuwirken.


Das nächste Treffen wird mit Hilfe eines Doodles festgelegt.

Treffen: Di.24.04.12.[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A5

Zeit: Di.24.04., 19:00-20:30Uhr

Tagesordung

  1. Neue Mitglieder
  2. Ist-Zustand
  3. Tag der Migranten

Protokoll

  • Anwesend: Eduard, Ingrid, Jean-Pol, Paul, Roberto, Veronika.
  • Entschuldigt: Kathrin Lehmann, Günther Menig
  • Protokollführer: Jean-Pol

1. Ingrid Neureuther und Paul Polman stellen sich als neue Mitglieder vor

2. Ist-Zustand:

  • Es besteht Bedarf an Stabilisierung der Mitglieder: Eduard, Günther, Mojgan, Veronika und nun Paul und Ingrid sind die stabilen, aktiven Säulen. Da die Projekte expandieren, steigt der Bedarf an "festen Mitarbeitern".
  • Paul und Ingrid berichten über ihre Aktivitäten als Lesepaten und im Rahmen des Moduls "Ingolstadt-Expertise"

3.Maßnahmen für die Zukunft

  • Es wird weiter unter Senioren nach Lesepaten geworben (besonders Ingrid und Paul)
  • Im Anschluss an den aktuellen Modul-Durchgang soll für den nächsten Ablauf sorgfältig rekrutiert werden. Mit Unterstützung der Stadt und von Unternehmen wird das Modul an Schulen beworben. Es wird auch die Arbeitsagentur kontaktiert (Herr Fischer), um arbeistlose Personen anzusprechen.

4.Tag der Migranten

  • Der Fahnensaal im Schloss wird als wünschenswerter Ort für den TdM betrachtet.
  • Sobald der Termin festtsteht (prüfen, ob Sonntag, den 16. Dezember 2012 nicht mit anderen Terminen kollidiert), wird Dr.Schönauer kontaktiert, damit der Saal reserviert wird (Ingrid/Paul)
  • Unbedingt Arslan Cakli ins Boot nehmen.

Treffen: Do.15.03.12.[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A8

Zeit: Donnerstag, 17:00Uhr

Tagesordnung

  1. Überblick über die jüngsten Entwicklungen, insbesondere Kooperation mit Katrhin Lehmann und Theater
  2. Nächste Schritte: a) Einladungen (z.B.Precht, Dr.Rainer Heinz) b) Die Welt ist bunt (wollen wir einen Stand IN-Fusion?) c) Stand in der Fussgängerzone (Paten anwerben für Konrad- und Augustinviertel, Werben für IN-Fusion und Ingolstadt-Expertise). Wir brauchen einen Flyer.
  3. Sonstiges

Protokoll

  • Anwesende: Günther, Jean-Pol, Kathrin, Veronika
  • Protokoll: Jean-Pol
  • Beginn: 17:00Uhr
  • Ende: 18:30Uhr
  1. TOP 1: Es schwebt noch Ungewissheit über dem Theater-Projekt Augsburg/Ingolstadt. Bisher wurden noch zu wenige Schülerinnen gemeldet.
  2. TOP 2: wurde angesichts der geringen Zahl der Anwesenden nicht besprochen. Zum Modul "Ingolstadt-Expertise" werden Kontakte mit zwei Mittelschulen aufgenommen. Jean-Pol wird dort das Modul vorstellen.


Treffen Do.01.03.12[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A8

Zeit: 19:00-20:30Uhr

Tagesordnung

  1. Selbstverständnis der Gruppe (Ziele und Leitbild).
  2. Überblick über die jüngsten Entwicklungen
  3. Nächste Schritte: a) Einladungen (z.B.Precht) b) Die Welt ist bunt (wollen wir einen Stand IN-Fusion?)
  4. Sonstiges

Protokoll

  • Anwesende: Arslan, Eduard, Günther, Jean-Pol
  • Protokoll: Jean-Pol
  • Beginn: 19:00Uhr
  • Ende: 19:30Uhr
  1. Bericht Arslan: Kathrin und Arslan haben Kooperation eingeleitet: Mukki (Türkische Theatergruppe) und Kathrin stehen in Kontakt (Siehe Bericht von Kathrin). Eduard hilft bereits beim Erstellen der Homepage des Kultur- und Bildungsvereins. Arslan und Baha suchen zwei Teilnehmer für das Ingolstadt-Modul.
  2. Diskussion und Verabschiedung des IN-Fusion-Leitbildes.
  3. Präzisierung der Wünsche des Kultur- und Bildungsvereins.
  4. Nächstes Treffen wird per Doodle-Umfrage ermittelt.

Treffen Mi.15.02.12[Bearbeiten]

Ort: Bürgerhaus, Raum A8

Zeit: 19:00-20:30Uhr

Tagesordnung:

  1. Wie soll die Homepage aussehen (Eduard, Wolfgang)?
  2. Welche Veranstaltungen planen wir für die nächste Zukunft? (Jean-Pol, Veronika): a) Einladung an Herrn Dr.Rainer Heinz (interkulturelle Öffnung der Stadtverwaltung) b) Einladung an David Precht (Freiwillige Arbeit, Ende des Wachstums, Kommunitarismus)
  3. Information über die Sintis (Roberto)
  4. Zusammenarbeit mit Arslan (Arslan, Kathrin, Viki, Jean-Pol)
  5. Zusammenarbeit mit dem Augustin Viertel (Jean-Pol)
  6. Sonstiges


Protokoll

  • Anwesende: Arslan, Baha, Eduard, Jean-Pol, Kathrin, Roberto
  • Protokoll: Jean-Pol
  1. Kathrin hat ihr Projekt Arslan und Bahadir vorgestellt und die beiden werden sie mit der Theaterspezialistin (Muki) aus ihrem Bildungsverein vernetzen.
  2. Arslan und Baha waren interessiert an meinem Modul "Ingolstadt-Expertise" (Ingolstadt-Scouts) und werden versuchen, mir ein paar Jugendliche zu vermitteln.
  3. Roberto macht sich konkrete Gedanken zur Gestaltung eines Siti-Tages mit Musiker, Sängergruppe und Lesung.

All das werde ich noch in meine Übersicht einpflegen.

Samstag halte ich wie immer meine Sprechstunde von 10 bis 13 im Bürgerhaus, Raum A6. Thema: was gerade kommt, aber bevorzugt: "Wie wird man glücklich"