Kurs:Blendertutorium Dresden/Allgemeines

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Vorkenntnisse/ Vorbereitung[Bearbeiten]

Da sich dieser Kurs an Anfänger richtet, brauchst du noch keine speziellen Vorkenntnisse. Räumliches Vorstellungsvermögen, ein gewisses Maß an technischem Interesse sowie ein Gefühl für Gestaltung können jedoch nicht schaden.

Gern kannst du im Vorfeld einfach mal im SLUB Makerspace vorbeischauen. Dessen Motto "Wissen kommt von machen!" folgend, kannst du schon mal in die verschiedensten Angebote hineinschnuppern, falls du magst.

Maus als Platzhalter von Computer
Platzhalter für Foto von einem Notebook/ PC mit Maus + Nummernblock und ggf. dem Blender-Splashscreen.

Die verwendete 3D-Modellierungssoftware Blender steht kostenfrei und für verschiedene Betriebssysteme zur Verfügung, sodass du sie auf deinem Linux/ Mac/ Windows-PC etc. einfach installieren und nutzen können solltest. Für alle Fälle gibt es aber auch noch den Uni-Stick der Hochschulgruppe Freie Software und Freies Wissen (kurz: FSFW) Dresden, auf dem Blender und weitere nützliche Freie Software fürs Studium bereits vorinstalliert ist.

Hinweise: Eine geringe Anzahl an Notebooks kann nach Absprache von uns gestellt werden. Es ist ratsam ein eigenes Notebook, auf dem bereits Blender installiert ist, sowie eine gewöhnliche Computermaus (am besten mit 2 Maustasten + Scrollrad) sowie Tastatur mit Nummernblock mitzubringen.

Der Kurs[Bearbeiten]

Struktur[Bearbeiten]

Die Inhalte des Kurses werden durch einzelne Projektblöcke vermittelt, um einen Praxisbezug zum Gelernten herzustellen. Dabei haben die Teilnehmer ein großes Mitspracherecht, was die Auswahl der Projekte und Inhalte betrifft.

Lernziele & Themen[Bearbeiten]

Beschreibung der Lernziele und behandelten Themen

  • Primäre Lernziele
    • Erstellung von für den 3D-Druck optimierter 3D-Modelle
    • Erstellen von Illustrationen aus 3D-Modellen
    • Erstellung von 3D-Modellen, optimiert für Echtzeit-Visualisierungen
  • Sekundäre Ziele
    • Bewusstes Umgehen mit freier Software, freien Inhalten und Lizenzen (z.B.: Creative Commons, GPL)
    • Erstellen einer Dokumentation des Kurses in der Wikiversity
    • Erstellung von Illustrationen für Wikiversity-Kurse/ Wikipedia-Artikel
    • Stressfreies umgehen mit Git(-hub)

Ansprechpartner[Bearbeiten]

Zeitplan & Kursverlaufsplan[Bearbeiten]

Der Kurs ist als wöchentlicher Kurs (jeweils 2,5 Stunden) ausgelegt.

Los geht es wieder im April 2018.

Anmeldung[Bearbeiten]

Einfach vorbei kommen. Wer mag, kann sich gern in die Teilnehmerliste eintragen.

Werkzeuge[Bearbeiten]

Auf der Unterseite Tools befindet sich eine kleine Übersicht, von im Kurs verwendeten Tools, die dir helfen soll. Hauptsächlich sind das dieser Wikiversity-Kurs und und unsere Github-Organisation.

Literatur, Videotutorials & Co.[Bearbeiten]

Auf der Unterseite Literatur und mehr findet sich eine Linkliste zum Stöbern.

Hier schon mal etwas zur Einstimmung:

Wikipedia Globe aus Kunststoff zum Anfassen
Wikipedia Globe, 3D-gedruckt mit transparentem Kunststoff
  • Kleine Einführung über digitale Kunst, die mit 3D-Druck als praktischer Anwendung von 3D-Modellierung endet: Digitale Kunst (entstand im Rahmen des Studium-Integrale im Modul Informatik und Gesellschaft an der TU Dresden im Jahr 2014)
  • Die Tierhelden des Film + Filmname
    Filmplakat des mit Blender erstellten Films "Big Buck Bunny"
    Big Bug Bunny (mit Blender erstellter Animationsfilm)

Verarbeitung von persönlichen Daten[Bearbeiten]

Näheres darüber was für Daten in der Wkiversity erfasst und verarbeitet werden sowie Ansprechpartner bei Wikimedia kannst du über den Link Datenschutz in der Fußzeile unten erfahren. Für andere häufig im Kurs verwendeten Werkzeuge gibt es auf der Werkzeuge-Seite Hinweise zu weiterführenden Informationen. Die Teilnehmerseite bietet eine Möglichkeit zum (freiwilligen) Eintragen und zur kurzen Selbstdarstellung. Für andere externe Dienste (z.B. für Veranstaltungsankündigungen, soziale Netze, Videos) bitte die jeweiligen Angaben zum Datenschutz, zur Verarbeitung von persönlichen Daten und zu Ansprechpartnern beachten.