Kurs:Führung und Unternehmen: Team

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieses Lehrangebot ist ein Bestandteil vom Projekt:Wiwiwiki Organizational Behaviour
und gehört zum Fachbereich Betriebswirtschaftslehre


Sommersemester 2015

Führung und Unternehmen: Team




Ausgangsthesen des Kurses[Bearbeiten]

  1. Kompetenzen der sozialen und methodischen Gestaltung gruppendynamischer Prozesse und die Kompetenz zur Selbstreflexion sind gleichgewichtige Eckpfeiler eines erfolgreichen Berufslebens neben der fachinhaltlichen Expertise.
  2. Studierende benötigen theoretisch begründete und praxisnah umsetzbare Formen der Förderung dieser Kompetenzen im Kontext arbeitsteiliger Wertschöpfungsprozesse.
  3. Zentral sind Formen der bewussten Gestaltung von Kommunikationsprozessen, der sozialen Steuerung gruppendynamischer Prozesse, der Förderung des Zusammenhalts in heterogenen Teams und der Herbeiführung konsensfähiger Prozessen der Zielfindung und der Problemhandhabung.

Lehrende[Bearbeiten]

.

Kursverlauf[Bearbeiten]

  • Im SS 2015 gibt es halbtägige Treffen
  • online-Sprechstunde nach Absprache mit skype, eMail, Fax, Phone, Mobile oder Postsendung
  • Anmerkungen zur Anwesenheit


Die Studierenden haben zwischen den Lehreinheiten die Lehrunterlagen des kommenden Treffens durchzuarbeiten.
Nur so wird es möglich, im nächsten Präsenztreffen die beiden Texte auszuwählen, die tiefergehend bearbeitet werden.

Es werden angeleitete (Selbst)Reflexionsübungen durchgeführt, mit denen auf der Grundlage des eigenen Selbst-, Menschen-, und Weltbildes die Grundlagen des eigenen Denkens/Urteilens/Handelns im Kontext von Wertschöpfung erkundet werden. Hierzu werden Es werden viele Charts erntwickelt, präsentiert und besprochen.

  • Fotos der Hochschullehrer-Charts können in den bereitgestellten ILIAS-Ordner gelegt werden.
  • Fotos der Studierenden-Charts können in diesen ILIAS-Ordner gelegt werden.

.

Detaillierter Terminkalender mit den einzelnen Themenstellungen

Datum behandelte Oberthematik downloadbare Lehrmaterialien
06.03.
Selbstführung
20.03.
Kommunikation
08.05.
Projektmanagement
29.05.
Teamarbeit und nötige Ressourcen
05.06.
Zusammenarbeit im Team

In den drei Phasen des Selbststudiums (12.3., 2.4., 21.5.) gilt es, die zum kommenden Präsenztreffen gestellte Aufgabe zu erstellen und zum nächsten Mal mitzubringen.

Das kommende Präsenztreffen wird dann beginnen mit der Präsentation des Tagesprotokolls vom letzen Mal, gefolgt von der Aussprache über die im Selbststudium geleisteten Arbeiten.

.

Benotete Leistung des Kurses[Bearbeiten]

Für die Leistungserstellung im SS 2015 gelten folgende Regeln:

  1. Sie entfalten den Inhalt eines der Charts in diesem ILIAS-Ordner auf 1 bis 2 Textseiten in WORD.
  2. Da es sich um eine ernste wiss. Arbeit handelt, sind Quellenangaben ein wichtiger Teil der geforderten Leistung.
  3. Die zu benotenden Arbeiten kommen bis zum 07.07.2015, 23:59 Uhr in diesen ILIAS-Ordner


Die Bewertung der Abschlussleistung erfolgt ausschließlich nach folgenden Kriterien:

  1. Die Überschrift beinhaltet die grundlegende Thematik des Textes
  2. Im 1. Absatz wird die Thematik dargelegt (Um was genau geht es im Text?)
  3. Im 2. Absatz wird die Thematik in einen Gesamtzusammenhang/Kontext eingebettet (Warum ist das Thema im Zusammenhang zu Teamarbeit und Kommunikation wichtig?)
  4. Im 3. Absatz wird die wichtigste Arbeitsthese aufgezeigt (beste Idee, Argument, Standpunkt schlüssig darlegen und mit Literaturhinweisen belegen)
  5. Im 4. Absatz wird die zweiwichtigste Arbeitsthese aufgezeigt (zweitbeste Idee, Argument, Standpunkt schlüssig darlegen und mit Literaturhinweisen belegen)
  6. Im 5. Absatz wird die drittwichtigste Arbeitsthese aufgezeigt (drittbeste Idee, Argument, Standpunkt schlüssig darlegen und mit Literaturhinweisen belegen)
  7. Im 6. Absatz wird eine zusammenfassende Schlussbetrachtung gegeben (grundlegender Gedankengang bzw. zusammenhängender roter Faden des Textes notieren)
  8. Die Absätze 2-5 haben jeweils mindestens eine Quellenangabe
  9. Als Quellen dienen allein Fachliteratur, keine Internet-Fundstellen, keine Foliensätze und keine Skripte von Kursen!
  10. Werden unterschiedliche Fachliteratur verwendet, gibt das einen Pluspnukt
  11. Die Arbeit endet mit einer Literaturliste der benutzten Quellen

Genaueres zum relationalen Benotungsverfahren ist hier zu finden.

.

Fachliteratur[Bearbeiten]

  • Benoit, A./Worch, M.: Teams führen, Konflikte bewältigen, 1., Aufl., Zürch 2011
  • Birker, K.: Teamleitung: Crashkurs, Berlin 2010
  • Gellert, M./Nowak, C.: Teamarbeit, Teamentwicklung, Teamberatung, 4., Aufl., Meezen 2010
  • Watzlawick, P.: Menschliche Kommunikation. Formen, Störungen, Paradoxien, 11. Aufl., Bern 2007

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Wikipedia
 Wikipedia: Selbstbild – Artikel in der Wikipedia
Wikipedia
 Wikipedia: Menschenbild – Artikel in der Wikipedia
Wikipedia
 Wikipedia: Weltbild – Artikel in der Wikipedia
Wikipedia
 Wikipedia: Team – Artikel in der Wikipedia
Wikipedia
 Wikipedia: Teamführung – Artikel in der Wikipedia
Wikipedia
 Wikipedia: Teambuildung – Artikel in der Wikipedia
Wikipedia
 Wikipedia: Virtuelles Team – Artikel in der Wikipedia
Wikipedia
 Wikipedia: Kommunikation – Artikel in der Wikipedia