Zum Inhalt springen

Institut:Biochemie/Western Blot

Aus Wikiversity

Beim Western Blot werden die Proteine aus einer SDS-PAGE auf eine PVDF-Membran übertragen. Dort können sie mit Hilfe von Antikörpern sichtbar gemacht werden.

Methode[Bearbeiten]

Elektroblot[Bearbeiten]

1. Variante

  1. Die untere Graphitplatte (+, Anode) anfeuchten
  2. 12 Munktell-Filter (5,5x8,5 cm) in 1x Blotpuffer getränkt als Unterlage, ggfs. mit Glaspipette glattstreichen
  3. Membran kurz in Metanol aktivieren, in MQ wässern, in Blotpuffer legen
  4. Membran auf die Munktell-Filter legen, Oberseite in einer Ecke mit Bleistift-Kreuz markieren
  5. Gel auflegen
  6. 12 Munktell-Filter (5,5x8,5 cm) in 1x Blotpuffer getränkt auflegen, ggfs. mit Glaspipette glattstreichen
  7. Die obere Graphitplatte (-, Kathode) auflegen
  8. mit 90 mA (~2mA pro cm2 Gel) ca. 15 min. laufen lassen (abhängig von Protein und Gelgröße)


2. Variante

Auf der Blot-Apperatur aufbauen

  1. 16 Munktell-Filter in Anodenpuffer Anodenpuffer I
  2. 16 Munktell-Filter in Anodenpuffer Anodenpuffer II
  3. Membran (kurz in Methanol aktivieren, in MQ wässern)
  4. Gel
  5. 16 Munktell-Filter in Kathodenpuffer

Blot: 20min bei 299mA (76V --> 62V) Vorsicht: Wenn seitlich Gasblasen aus dem Sandwich kommen abstellen!

Abklatsch[Bearbeiten]

  1. Glasplatte als Unterlage
  2. Schritte 2-6 wie bei Elektroblot
  3. Glasplatte Auflage
  4. Für ca. 10 min eine gefüllte 1l-Flasche oder einen ähnlich schweren Gegenstand( bis Max. 5kg!) auf den Stapel stellen

Wet-Blot[Bearbeiten]

Blot wird in der Vertikalen in Wet-Blot-Puffer durchgeführt. Vorteil: Protein wird komplett auf die Membran übertragen. Aufbau des Schlittens (in Draufsicht):

  1. Schwamm (an Kathode)
  2. 2× Munktell-Filter
  3. SDS-Gel
  4. PVDF-Membran
  5. 2× Munktell-Filter
  6. Schwamm (an Anode)

Schlitten in die Wet-Blot-Kammer (BioRad) einsetzen. 30 mA, über Nacht, 4°C.

Blotentwicklung (bei Verwendung des mit der Alkalischen Phosphatase gekoppelten 2.AK)[Bearbeiten]

  1. Bei Bedarf ca. 10 Minuten in Ponceau-Rot geben, mit Wasser abspülen, um alle Proteine vorrübergehend anzufärben
    Hinweis: Die Ponceaux-Färbung toleriert kein SDS, daher Membran ggf. vor der Färbung kurz in Methanol legen.
  2. Blot abblocken (1h bei Raumtemperatur oder über Nacht bei 4°C) mit
    • 2,5g Milchpulver in 50 ml 1x TBS-Puffer oder
    • 1% BSA/TBS (oder BSA/PBS) + 0,02%NaN3 (d.h. 80 µl 25% NaN3 auf 100 ml Lösung)
      [kann mehrmals verwendet werden; im Kühlschrank lagern]
  3. TBS/Tween-Mix ansetzen (0,05% v/v Tween-20)
    • 50 µl Tween; Pipettenspitze vorher abschneiden!
    • 100 ml TBS; Endkonzentration 0,05% Tween
  4. Blot 30 min mit TBS/Tween waschen; oft wechseln
  5. Mit dem primären Antikörper* für 1h auf Schütteltisch inkubieren
  6. 5x je 5 min mit TBS/Tween waschen
  7. Mit dem sekundären Antikörper* für 1 h auf Schütteltisch inkubieren
  8. 5x je 5 min mit TBS/Tween waschen
  9. Entwickeln
    • 33 µl BCIP und 66 µl NBT in 10 ml Blot-Entwicklungspuffer in Schale geben
    • Blot einige Sekunden in Schale legen, bis Banden sichtbar werden
    • Abspülen mit Wasser stoppt enzymatische Reaktionen
  10. Blot ist lichtempfindlich, daher in Alufolie aufbewahren

* Primärer und sekundärer Antikörper werden in TBS mit 1%BSA und 0,02% Na-Acid angesetzt und nach dem Gebrauch nicht verworfen (Aufbewahrung bei 4°C).

Materialien[Bearbeiten]

Blotten[Bearbeiten]

  • 24 Munktell-Filter (5,5x8,5 cm)
  • Milchpulver oder BSA
Blotpuffer 1l 1x 1l 5x
TRIS (Endkonzentration 50 mM) 6,055 g 30,275 g
Glycin (Endkonzentration 40 mM) 3,003 g 15,015 g
Mit MQ auffüllen, optional auf pH 9.1 einstellen

Elektroblot 2. Variante[Bearbeiten]

  • Anodenpuffer I: 0,3M Tris, 10% Methanol pH 10,4
  • Anodenpuffer II: 25mM Tris, 10% Methanol, pH 10,4
  • Kathodenpuffer: 25mM Tris, 10% Methanol, 40mM Glycin, pH 9,4

Wet-Blot-Puffer[Bearbeiten]

1×, 2l

  • 25 mM Tris (6,05g)
  • 192 mM Glycin (28,8g)
  • 20% Methanol tech. (400 ml)
  • 0,02% SDS (0,4g = 2ml(20% SDS))

Blotentwicklung[Bearbeiten]

Blot-Entwicklungspuffer 1000 ml 500 ml 250 ml
100 mM Tris (MW=121,4) 12,14 g 6,06 g 3,03 g
100 mM NaCl (MW=58,44) 5,884 g 2,92 g 1,46 g
5 mM MgCl2 . 6H2O (MW=203,3) 1,017 g 0,508 g 0,254 g
Mit MQ auffüllen, mit HCl auf pH 9.5 einstellen
  • TBS-Puffer, Tween
  • Primärer und sekundärer Antikörper
  • BCIP (Brom-Chlor-Indoylphosphat) [100 mg in 2 ml DMF lösen => Endkonzentration 20 mg/ml]
  • NBT (Nitro-Blue-Tetrazolium) [250 mg in 5 ml (3,5 ml DMF + 1,5 ml H2O) lösen => Endkonzentration 50 mg/ml]
  • DMF (DiMethylFormamid)
  • ggfs. Ponceau-Rot

Hintergrund[Bearbeiten]