Interdisziplinäres Zentrum Propädeutiken

Aus Wikiversity
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen im IZ Propädeutiken. Als Propädeutik bezeichnet man Kenntnisse und Fertigkeiten, die jeder braucht, der eine Kunst oder Wissenschaft erlernen will. Weiterhin heißen einführende und grundlegende Kurse an Universitäten Propädeutiken. Im abstrakten Singular bedeutet Propädeutik auch eine (methodische, didaktische oder philosophische) Reflexion auf die Kurse, ihre Ziele und Inhalte.

Hier geht es um die Kenntnisse und Fertigkeiten, die jedem Neuling gut tun.

Einrichtungen[Bearbeiten]

Siehe den Gründungsaufruf von Lernstratege


Im Kolloquium könnt ihr uns bei der Arbeit zuschauen. Hier wird die laufende Arbeit vorangetrieben.

Gegenwärtig erarbeiten wir dort ein ein handlungstheoretisches Kurskonzept und suchen nach einem Katalog notwendiger Kompetenzen zur weiteren Entwicklung der Wikiversity. Ansonsten stehen Fragen des Anfangens, der inneren Ausgestaltung und äußeren Einbindung im Vordergrund. (Status: im Test)


In der kommentierten Linksammlung tragen wir Kurse, Anleitungen und Tutorials propädeutischer Art (sowie zu Teilen und Fragmenten davon) zusammen.

Hier sind Mitsammler herzlich willkommen. (Status: im Aufbau)


In unserer Trickkiste findet ihr lauter kleine Helferlein.

Auch hier könnt ihr gerne mitsammeln. (Status: im Aufbau)


Die Wunschliste dient als lokaler Projektinkubator.

Zwischen Meckerkasten, bloßen Ideen, Anregungen usw. keimen neue Projektvorschläge und harren herrenlose Aufgaben einer weiteren Erledigung. (Status: im Test)

Unser Glossar hilft beim Entschlüsseln. (Status: im Aufbau)


Laufende Projekte[Bearbeiten]

Inzwischen hat die Erstellung des Elementarkurses: Projektmanagement für Autodidakten begonnen.
(Status: in Planung) (Ansprechpartner: Lernstratege) Vorarbeiten im Kolloquium:Projektmanagement

! zurückgestellt !  
Grund: Fehlende Voraussetzungen sind erst herzustellen!

Erstellung des Elementarkurses: Kategorien der Wikiversity als Werkzeug nutzen (Status: in Planung) (Ansprechpartner: Lernstratege) Vorarbeiten im Kolloquium:Kategorie sowie im Kolloquium:Konzept.

Erstellung des Elementarkurses: Handlungstheorie für Autodidakten (Status: in Planung) (Ansprechpartner: Lernstratege) Vorarbeiten im Kolloquium:Handlungstheorie


Beteiligte[Bearbeiten]

Mitarbeiter[Bearbeiten]

Interessierte (und Beobachter)[Bearbeiten]

Lernstratege informiert euch von Zeit zu Zeit kurz über unsere Neuigkeiten.

  • CrAc
  • (Bitte hier eintragen!)

Besucher[Bearbeiten]

Uns interessiert eure Meinung im Gästebuch


Erste Arbeitsergebnisse[Bearbeiten]

Zur Zeit testen wir das propädeutische Kursideal für Anfängerkurse.


Wozu ist dieses IZ gut? - Einige Thesen[Bearbeiten]

„Als ich dieses IZ initiiert habe, war Wikiversity eine irgendwie verwickelte Angelegenheit. Einerseits viele spannende Ansätze, gute Ideen - andererseits unübersichtlich, nur teilweise ausgeschildert, etwas verwachsen und über weite Strecken verwaist. Für Neulinge mit Tatendrang recht verwirrend. Unklar war mir vor allem, wie Neulinge, Anregungen, Projekte, Einrichtungen, Lernmaterialien, Kurse etc. auf geordnetem Wege durch die Wikiversity finden sollen. Wie einfach ist vergleichsweise die Nutzung der großen Schwester Wikipedia!

Ich vermute, das liegt daran, dass Lernen eine projektförmige Bemühung ist. Dazu ein paar Thesen:

  • Lernen geschieht in Projekten.
  • Projekte sind kaum kalkulierbar.
  • Projektbewältigung muss man erst erlernen.
  • Projekte bestehen oft aus Teilprojekten und überschneiden sich mit anderen (Teil)Projekten.
  • Was ich erst noch lernen will, ist mir zunächst unbekannt.
  • Autodidakten haben keinen Lehrer an der Hand, der den Weg weisen könnte.
  • Wikiversity ist für Autodidakten im Prinzip attraktiv.
  • Wer aber könnte uns den Weg zur Wikiversity weisen - ohne uns zugleich zu bevormunden?

In dieser Situation könnte das IZ Propädeutiken helfen.

  • Tutorials für Neulinge erstellen, die einfach ’mal ’reinschnuppern.
  • Tutorials für Anwender in (reiner) Schülerrolle,
  • Tutorials und Tools für Schüler als Mitgestalter in fragender/anregender Rolle,
  • Tutorials und Tools für Lehrmittelgestalter,
  • Tutorials und Tools für Kursgestalter,
  • Tools für Anwärter zum „Wiki-Crack“

All das ist viel (und projektförmige) Arbeit, bei der Anfänger und Fortgeschrittene nur gemeinsam vorankommen. Meinen persönlichen Beitrag sehe ich im Thema „Projektmanagement für Autodidakten“, zu dem ich einen Kurs anbieten wollte. In welches Fach aber gehört dieser Kurs? Ich verstehe (nach dem oben gesagten wohl verständlich) Projektmanagement als Kulturtechnik, die jeder mündige Mensch in seinem Leben braucht. Dann kam mir die Idee zu diesem IZ.

sapere aude heißt: Habe Mut, dich deines Verstandes ohne Anleitung eines Fremden zu bedienen.“ --Lernstratege 15:29, 3. Dez. 2009 (CET)