Kurs:Mathematische Modellbildung/Themen

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einführungsthemen[Bearbeiten]

Bearbeitung WS2017/18[Bearbeiten]

Modellierung unbearbeitet WS2017/18[Bearbeiten]

Ein Modellierungsthema gilt als unbearbeitet in einem Semester, wenn sich entsprechend der Modellierungsaufgaben kein erkennbarer Fortschritt im Semester ergeben hat. Diese Themen können von anderen Gruppen im nächsten Vorlesungsdurchgang verwendet werden.

Modellbildungsportfolio (englisch)[Bearbeiten]

  • Find health care Nutzer bei der Suche nach geeigneten Gesundheitseinrichtungen zu unterstützen (informatische Modellbildung)

Informatische Modellbildung[Bearbeiten]

Themenbereiche[Bearbeiten]

  • Biologie/Umwelt
  • Sport
  • Wirtschaft
  • Politik
  • Gesundheit

Bearbeitung WS 2018/19[Bearbeiten]

In diesem Semester besteht die Möglichkeit der Bearbeitung

  • der Themen aus vorherigen Semester, (Weiterentwicklen der obigen Modelle/Aufgaben)
  • neuer Modelllierungsthemen in einem Anwendungsgebiet freier Wahl (optimalerweise aus dem Zweitfach)
  • des Thema Modellierung der Luftverunreinigung durch Diffusionsgleichung
  • des Thema der Populationsdynamik (Wachstumsprozesse) mithilfe einfacher oder gekoppelter stetiger Populationsmodelle

Mathematische Hintergrunde zu der Populationsdynamik und der Diffusionsgleichung (physikalische Herleitung, die Lösbarkeit die numerische Diskretisierung) werden in der Vorlesung speziell behandelt und Octave-Skripte mit Implementierten numerischen Verfahren zur Verfügung gestellt.

Siehe auch Fachmathematische Aspekte, die zukünftig ergänzt werden.

Zur Inspiration findet man einige Aufgabe und Projekte (mit Bearbeitung) in [4], wie auch [5].

Literatur[Bearbeiten]

  1. Krengel, U. (1988). Einführung in die Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik (Vol. 8). Braunschweig: Vieweg.
  2. Board, O. S., & National Research Council. (2000). Clean coastal waters: understanding and reducing the effects of nutrient pollution. National Academies Press.
  3. Loeber, S., Burgmer, R., Wyssen, A., Leins, J., Rustemeier, M., Munsch, S., & Herpertz, S. (2016). Short‐term effects of media exposure to the thin ideal in female inpatients with an eating disorder compared to female inpatients with a mood or anxiety disorder or women with no psychiatric disorder. International Journal of Eating Disorders, 49(7), 708-715.
  4. Engel J.:Anwendungsorientierte Mathematik: Von Daten zur Funktion, 2. Auflage(2018) Springer Verlag
  5. Haigh, J.: Mathematics in Everyday Life, Springer 2016