Kurs:Analysis (Osnabrück 2014-2016)/Teil III/Arbeitsblatt 87

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen



Aufwärmaufgaben

Aufgabe

Beschreibe diverse Kleidungsstücke als zweidimensionale Mannigfaltigkeiten mit Rand.


Aufgabe

Circle on sphere wireframe 10deg 6r.svg

Zeige, dass sowohl das blaue als auch das rote Oberflächenstück einschließlich der Begrenzungslinie eine Mannigfaltigkeit mit Rand ist. Was ist der Rand? Sind die beiden Mannigfaltigkeiten diffeomorph? Gibt es eine einfachere dazu diffeomorphe Mannigfaltigkeit?


Aufgabe

Es sei eine differenzierbare Mannigfaltigkeit (ohne Rand) und eine differenzierbare Mannigfaltigkeit mit Rand. Was kann man über das Produkt sagen?


Aufgabe

Zeige, dass der abgeschlossene Annulus

und der abgeschlossene Zylinder

zueinander diffeomorphe Mannigfaltigkeiten mit Rand sind.


Aufgabe *

Begründe, dass der keine Struktur einer Mannigfaltigkeit mit Rand derart trägt, dass die angegebene Teilmenge der Rand ist.

a) , wobei das Intervall auf der -Achse liegt.

b) , wobei das Intervall auf der -Achse liegt.

c) , wobei die -Achse sei.

d) ,


Aufgabe

Es sei eine differenzierbare Mannigfaltigkeit mit Rand. Unter einem differenzierbaren Halbweg verstehen wir jede differenzierbare Abbildung

oder

(mit . Sie heißen nach innen bzw. nach außen gerichtet). Definiere, wann zwei Halbwege mit tangential äquivalent sind, und zeige, dass dadurch eine Äquivalenzrelation gegeben ist, und dass die Quotientenmenge ein reeller Vektorraum ist, der der Tangentialraum in heißt. Charakterisiere die Äquivalenzklassen, die sowohl nach innen als auch nach außen repräsentierbar sind.


Aufgabe

Es sei eine differenzierbare Mannigfaltigkeit mit Rand und es sei

ein differenzierbarer Weg mit

Zeige .


Aufgabe *

Es sei eine Mannigfaltigkeit mit Rand. Zeige, dass jede offene Teilmenge ebenfalls eine Mannigfaltigkeit mit (eventuell leerem) Rand ist, und dass

gilt.


Aufgabe

Es sei ein euklidischer Halbraum und . Es gebe eine in offene Menge mit . Zeige, dass kein Randpunkt von ist.


Aufgabe

Es seien und offene Teilmengen in euklidischen Halbräumen und und es sei

ein Diffeomorphismus. Zeige, dass es zu jedem Punkt offene Umgebungen und und eine diffeomorphe Fortsetzung

gibt.


Aufgabe

Die abgeschlossene Kreisscheibe trage die Standardorientierung des . Läuft die durch die äußere Normale festgelegte Orientierung auf dem Rand (also auf dem Einheitskreis) mit dem oder gegen den Uhrzeigersinn?




Aufgaben zum Abgeben
Not-star-shaped.svg

Aufgabe (4 Punkte)

Man gebe für den Kreisring

explizit Karten an, die zeigen, dass eine Mannigfaltigkeit mit Rand ist.


Aufgabe (6 Punkte)

Zeige, dass die Halbebene und der Quadrant nicht diffeomorph sind.

(Was ist hierbei der geeignete Diffeomorphiebegriff?)

Aufgabe (6 Punkte)

Es sei , also die abgeschlossene Kreisscheibe, aus der man zwei Randpunkte herausgenommen hat. Es sei das Produkt eines offenen und eines abgeschlossenen Intervalls. Zeige, dass und diffeomorphe Mannigfaltigkeiten mit Rand sind.


Aufgabe (4 Punkte)

Es seien offene Teilmengen und es sei

ein Diffeomorphismus, der eine Homöomorphie zwischen und induziert und damit auch zwischen und ( bezeichnet den Halbraum und seinen Rand). Zeige, dass die Einschränkung auf den Rand ebenfalls ein Diffeomorphismus ist.


Aufgabe (4 Punkte)

Die abgeschlossene Einheitskugel trage die Standardorientierung des . Bestimme, ob die beiden Tangentenvektoren und am Nordpol die durch die äußere Normale induzierte Orientierung auf dem Rand (also auf der Einheitssphäre) repräsentieren oder nicht?



<< | Kurs:Analysis (Osnabrück 2014-2016)/Teil III | >>

PDF-Version dieses Arbeitsblattes

Zur Vorlesung (PDF)