Kurs:Funktionen und Folgen formaler Organisationen/18. Kapitel: Formalität und faktisches Verhalten

Aus Wikiversity
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zusammenfassung des Kapitels[Bearbeiten]

Kontrollfragen zum Verständnis des Textes[Bearbeiten]

  • Was meint er, wenn er schreibt, das nur ein Teil von Erwartungen formalisiert ist und formalisiert werden kann? Gegen welche philosophische Lehre richtet er sich damit? Welche Beispiele aus Organisationen fallen Ihnen ein? (S. 268)
  • Was meint er, wenn er schreibt, dass es "zahlreiche Erlebnis- und Verhaltensweisen (gibt), die keine formalen Themen zu Gegenstand haben, und doch so nur in formalisierten Systemen auftreten? Können sie dies am Beispiel der Themenlisten (S. 270 unten bis 271 oben) illustrieren?
  • Wodurch will er eine "realistische Planung formalen Erwartungen" erreichen (S. 271)? An welchen Beispielen aus Ihrer eigenen Organisationserfahrung könnte man das illustrieren?

Verständnisfragen der Lesenden[Bearbeiten]